Arbeiten im Traumberuf

Gemeinsam arbeiten

Seite an Seite arbeiten und den eigenen Lebensunterhalt verdienen wird Menschen mit und ohne Behinderung unter anderem in Inklusionsunternehmen und -abteilungen ermöglicht. Unterstützung und Beratung erhalten Arbeitgeber/innen und Arbeitnehmer/innen beim Integrationsfachdienst.

Erfolge und Ziele

Beispiel: Wie ein eigens gegründetes Unternehmen Menschen mit Behinderungen zu einem Arbeitsplatz verhilft

LWL-Inklusionsamt berät und fördert Firma

Die Firma Inklusia aus Löhne (Kreis Herford) ist ein Inklusionsunternehmen, in dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammenarbeiten. Tim Wieprich hat bei dem Garten- und Landschaftsbaubetrieb einen Platz auf dem ersten Arbeitsmarkt gefunden – und ist sehr zufrieden damit, dass er sein Geld endlich selbst verdienen kann.

Zu diesem Beispiel

 

Weitere Beispiele

Eine Frage der Einstellung

Fragen & Antworten Dr. Monika Peters und Eva-Maria Jäger-Kuhlmann

Haben es behinderte Menschen schwerer, eine Arbeit zu finden und zu behalten? Welche Nachteile oder Vorteile haben Unternehmen, die behinderte Mitarbeiter beschäftigen? Und: Welche Hilfen gibt es für sie?

Zu den Fragen & Antworten

Schwellenängste abbauen

Fragen & Antworten Uta Deutschländer

Uta Deutschländer ist Geschäftsführerin des Inklusionsunternehmens Alexianer Textilpflege GmbH sowie der St. Barbara Haus GmbH, welche Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam beschäftigt.

Zu den Fragen & Antworten