Webseiten-Förderprogramm 2018 „Westfälischer Heimatbund online“

Kostenfreie Homepage-Erstellung für 10 Verbandsmitglieder

In der heutigen Zeit ist ein zeitgemäßer Internetauftritt mit aktuellen Inhalten für Heimatvereine wichtiger denn je. Eine aktuelle und gepflegte Homepage ist Visitenkarte und Kommunikationsplattform zugleich. Oft fehlen jedoch Geld, Zeit und nicht zuletzt die technischen Kenntnisse, um eine moderne Webpräsenz realisieren zu können. Das wissen wir aus den Gesprächen mit unseren Mitgliedern. In der letzten Ausgabe der Verbandszeitschrift haben wir angekündigt, die Service- und Beratungsfunktion des Dachverbandes zukünftig auszubauen. Viele Gespräche sind seitdem geführt worden. Die Online-Präsenz der Heimatvereine ist dabei immer ein dringendes Anliegen gewesen. Dank einer Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e. V. in Potsdam haben nun zehn WHB-Mitgliedsvereine die Möglichkeit, an einem exklusiven Förderprogramm teilzunehmen. Das Kooperationsprojekt „Westfälischer Heimatbund online“ ermöglicht ihnen, sich kostenfrei eine neue Internetseite gestalten oder einen bereits bestehenden Webauftritt überarbeiten zu lassen. Die kostenlose Webseitenerstellung findet im Rahmen von Azubi-Projekten statt, einer Initiative des Fördervereins für regionale Entwicklung. Der Förderschwerpunkt unseres Kooperationspartners ist, Berufseinsteigern eine praxisbezogene Ausbildung im Rahmen von realen Webseitenprojekten zu ermöglichen. Die Azubi-Projekte helfen Auszubildenden und Studierenden, praktisch an spannenden und abwechslungsreichen Webseitenprojekten zu arbeiten und somit erste Berufserfahrungen zu sammeln.

Internetseite neu erstellen oder bestehenden Internetauftritt überarbeiten
Im Rahmen des Förderprogramms vergibt der WHB unter seinen Mitgliedsvereinen exklusiv zehn Projektförderplätze. Ziel des Kooperationsprojektes ist, den Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten, sich eine moderne Onlinepräsenz neu erstellen oder einen bestehenden Internetauftritt nach eigenen Vorstellungen und Wünschen überarbeiten zu lassen. Der Förderverein bietet dafür eine moderne Webseitengestaltung mit einem individuellen Design und einem benutzerfreundlichen Redaktionssystem, mit dem die Heimatvereine die Webseite dauerhaft selbständig aktualisieren und bearbeiten können. Vom Design bis zur Programmierung, inklusive eines Projektteams, mit welchem die Projektpartner gemeinsam die Webseite planen, ist das gesamte Projekt kostenfrei. Lediglich die Speicherplatzkosten sind selbst zu tragen. Der Kooperationspartner, der das Hosting im Rahmen des Förderprogramms übernimmt, ist die PortUNA Neue Medien GmbH. Nach Projektabschluss soll die Webseite durch den Verein dauerhaft selbständig aktualisiert und bearbeitet werden.

Die Projektumsetzung
Die WHB-Geschäftsstelle ermittelt unter den Bewerbern zehn Projektteilnehmer. Der Kontakt zum Förderverein wird durch die Geschäftsstelle des WHB hergestellt. Dem Heimatverein wird ein persönlicher Projektbetreuer benannt, mit dem gemeinsam ein individueller zeitlicher Ablaufplan erstellt wird. Nach Zusenden des für die Homepage vorgesehenen Bild- und Textmaterials wird eine Testseite erstellt. Wenn alle Änderungswünsche benannt worden sind, wird die Webseite fertiggestellt. Der Heimatverein entscheidet dann, wann die neue Webseite online gehen soll. Dank eines benutzerfreundlichen Redaktionssystems kann die Webseite von den Heimatvereinen selbstständig aktualisiert werden – Programmierkenntnisse sind hierfür keineswegs notwendig. Eine Einführung in das Redaktionssystem ist gewährleistet. Auch nach Projektabschluss ist unser Kooperationspartner bei Fragen und Problemen bis mindestens 2025 telefonisch und per E-Mail zu erreichen.

Das Bewerbungsverfahren
Bewerben Sie sich mit einem kurzen, maximal 4.000 Zeichen langen Motivationsschreiben um einen der zehn Plätze. Erläutern Sie bitte den jetzigen Internetauftritt Ihres Vereins und Ihre Pläne. Gern können Sie dazu auch beispielhaft aus Ihrem Jahresprogramm berichten. Außerdem stellen Sie bitte kurz dar, wie Sie beabsichtigen, die Seite langfristig redaktionell zu betreuen.

Die Bewerbung richten Sie bis zum 31. März 2018 – ausschließlich per E-Mail – unter dem Betreff „Bewerbung um Webseitenprogramm WHB-online“ an Frauke Hoffschulte, Referentin in der Geschäftsstelle, unter: frauke.hoffschulte[at]lwl.org. Sie erhalten eine kurze Eingangsbestätigung. Alle Einsender werden bis 30. April 2018 über das Auswahlergebnis informiert. Teilnahmeberechtigt sind Mitgliedsvereine des WHB.