Seit 1978 stellen wir jeden Monat eine Arbeit aus unserer Sammlung vor. Das Kunstwerk des Monats ist im Foyer des Museums am Eingang Pferdegasse ausgestellt. Ein Text dazu ist im Museumsshop für 1,00 Euro erhältlich.

Foto: Pierre Michel Alix nach Jean-Francois Sablet, Brustbild Joseph Agricol Viala, um 1794. Foto: LWL / Sabine Ahlbrand-Dornseif

Kunstwerk des Monats Januar

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur zeigt im Januar ein Blatt des Porträtarchivs Diepenbroick vom Höhepunkt der Französischen Revolution als Kunstwerk des Monats. Auf dem Blatt wird der Kindersoldat Joseph Agricol Viala abgebildet.  Während der Aufstände gegen die Republik wurde Viala im Alter von 13 Jahren getötet.

Mit der Machtübernahme der Jakobiner 1793 mobilisierte der französische Revolutionär Maximilien Robespierre die ganze Nation, sogar Kinder. Viala gehörte zu einem Kinderbataillon. Robespierre selbst propagierte im Mai 1794 die Verehrung des Jungen als Märtyrer der Freiheit. Das Fantasiebildnis zeigt den Jungen mit einem Beil, mit dem er im Juli 1793 ein Haltetau von Booten der Rebellen zerschlug – genau wie einen christlichen Heiligen mit seinem Attribut.


Genauso wurde auch der junge Husar Joseph Bara verehrt. Beide Kinder sollten auf Wunsch Robespierres im Panthéon in Paris, der Ruhmeshalle der größten Franzosen, begraben werden. Das Fest war auf den 10. Juli 1794 gelegt, an dem Robespierre jedoch hingerichtet wurde. Erst danach stellte sich heraus, dass Vialas Tod zur Heldentat erklärt worden war. Vialas Onkel, ein fanatischer Jakobiner, saß im Frühjahr 1794 in Paris in Haft und schmückte den Tod seines Neffen in einem Brief an Robespierre aus, um wieder frei zu kommen.

Das Flugblatt kann bis zum Ende des Monats im LWL-Museum für Kunst und Kultur in der Vitrine im Foyer besichtigt werden. Der Kurator Dr. Gerd Dethlefs spricht über das Flugblatt und seine Geschichte in einer Führung am Freitag, 12.1., um 14 Uhr. Die Teilnahme an der Führung und der Museumseinritt sind an diesem Tag kostenfrei.

Abonnement

Das Kunstwerk des Monats gibt es auch im Abonnement für 12 Euro im Jahr.
Es wird Ihnen zweimal jährlich zugeschickt. Ihre Bestellungen richten Sie bitte an museumkunstkultur(at)lwl.org