Kunstwerk des Monats

Seit 1978 stellen wir jeden Monat eine Arbeit aus unserer Sammlung vor. Das Kunstwerk des Monats ist im Foyer des Museums am Eingang Pferdegasse ausgestellt.

Das Ölgemälde "Häuser in Optevoz, mit Apfelbaum" des Künstlers Charles-François Daubigny zeigt eine naturalistische Landschaftsdarstellung.

Kunstwerk des Monats November 2018

Im November zeigt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster das Ölgemälde Häuser in Optevoz, mit Apfelbaum (Maisons à Optevoz, Le Pommier, 1850–1860) von Charles-François Daubigny (1817–1878) als Kunstwerk des Monats. Das Bild befindet sich seit 1951 im Besitz des Museums und konnte nun mit großzügiger Unterstützung eines Mitglieds der Freunde des Museums für Kunst und Kultur Münster e. V. restauriert werden.

Als Anhänger der „Schule von Barbizon“ begegnete der in Paris geborene Daubigny der Natur in seinen Landschaftsdarstellungen mit realistisch-unsentimentalem Blick und stellenweise puristischer Objektivität. Als Sohn eines Landschaftsmalers zog es ihn bereits früh aufs Land und Zeit seines Lebens bereiste er ganz Frankreich, wo ihm besonders die Flussufer der Seine und der Oise als Inspiration dienten. In gedeckten Grün- und Brauntönen wählte er in der nun gezeigten Herbstlandschaft den Blick auf einige Häuser im französischen Dörfchen Optevoz, in dem um 1850 bis 1860 eine Variation an Motiven entstanden ist. Lediglich in der Krone des Apfelbaums, die Daubigny zum Bildmittelpunkt seiner Komposition macht, erhellen einige leuchtende Momente den trüben Herbsthimmel und erzeugen durch ihren flüchtigen Farbauftrag eine wirre Dynamik, die den Umschwung der Jahreszeiten unterstreicht.

Daubigny hielt die Landschaft in allen Facetten fest und gab dem Einfangen des Momentes eine Bedeutung, die im Impressionismus unter Claude Monet gesteigert wurde. Mit diesem Naturalismus traf Daubigny den Nerv der Zeit: Die aufkommende Industrialisierung und die mit ihr einhergehende Überfüllung der Städte rief eine Sehnsucht nach der Einfachheit des Landlebens hervor.

Seit 1978 stellt das Museum jeden Monat eine Arbeit aus der Sammlung detailliert vor. Das Kunstwerk des Monats ist im Foyer des Museums am Eingang Pferdegasse ausgestellt.

Den Text können Sie als PDF hier herunterladen.

Kuratorinnenführung

In der Kuratorinnenführung am Freitag, 9. November, um 14 Uhr stellt die wissenschaftliche Volontärin Marie Meeth das Gemälde von Charles-François Daubigny vor. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Abonnement

Die Publikation "Kunstwerk des Monats" ist im Museumsshop für 1,00 Euro erhältlich. Es gibt sie auch im Abonnement für 12 Euro im Jahr. Es wird Ihnen zweimal jährlich zugeschickt.

Ihre Bestellungen richten Sie bitte an museumkunstkultur(at)lwl.org