Kunstwerk des Monats

Seit 1978 stellen wir jeden Monat eine Arbeit aus unserer Sammlung vor. Das Kunstwerk des Monats ist im Foyer des Museums am Eingang Pferdegasse ausgestellt.

Das Kunstwerk des Monats im Dezember widmet sich der Arbeit Tracht & Bleiche von Anke Feuchtenberger. © LWL / Christoph Steinweg

Kunstwerk des Monats Dezember 2018

Als Kunstwerk des Monats Dezember präsentiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur "Tracht & Bleiche" der Comic-Zeichnerin Anke Feuchtenberger. Der Comic-Altar ist eine Antwort auf ein Hauptwerk der Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur: einen Altaraufsatz des Schöppinger Meisters aus der Zeit um 1470. Dieser erzählt die Passion Christi in aufeinanderfolgenden Bildern und erinnert damit an die Formensprache von Comics. Auch das Ziel, eine breite Öffentlichkeit zu erreichen, hat das ältere Werk mit dem populären Format gemeinsam. Aus diesen Überlegungen heraus resultierte eine Auftragsarbeit, die nun gegenüber dem mittelalterlichen Triptychon im Museum präsentiert wird.

„In Tracht & Bleiche erklärt Feuchtenberger das Altarretabel jedoch nicht, sondern entwickelt eine Erzählung mit einer eigenen Bildsprache und Symbolik“, berichtet Autorin Ingrid Fisch, Leiterin der Kunstvermittlung am LWL-Museum für Kunst und Kultur. Auffällig ist die sechseckige Form der insgesamt 31 Bildfelder. Es entsteht ein Wabennetz, bei dem die einzelnen Zellen Ausschnitte eines größeren Zusammenhangs einfangen. Feuchtenberger baut dadurch die Erzählung flexibel auf. Das Auge kann den Ereignissen wie einem Bienenflug folgen. Sie löst sich so von der tradierten, linearen Leserichtung und ermöglicht eigene Kontexte.

Das Werk ist multiperspektivisch und auf unterschiedliche Assoziationen hin angelegt. Vier Ebenen durchziehen die 31 Bildfelder: die der Bienen, der Tochter, der Mutter und der Karikatur. Feuchtenberger bindet dafür vorchristliche Mythen, Ereignisse der Zeitgeschichte, Motive der Alchemie und nicht zuletzt Archetypen aus Märchen in ihre Arbeit ein. So variiert sie in der Geschichte der Tochter das Märchen Frieder und das Katherlieschen der Brüder Grimm und verbindet das Volkstümliche mit der Zukunft, der Hoffnung und der Fähigkeit zum Wundern.

 

Den Text können Sie als PDF hier herunterladen.

 

Kuratorinnenführung

In der Kuratorinnenführung am Freitag, 14. Dezember, um 14 Uhr stellt Ingrid Fisch das Kunstwerk von Anke Feuchtenberger vor. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Abonnement

Die Publikation "Kunstwerk des Monats" ist im Museumsshop für 1,00 Euro erhältlich. Es gibt sie auch im Abonnement für 12 Euro im Jahr. Es wird Ihnen zweimal jährlich zugeschickt.

Ihre Bestellungen richten Sie bitte an museumkunstkultur(at)lwl.org