Kunstwerk des Monats

Seit 1978 stellen wir jeden Monat eine Arbeit aus unserer Sammlung vor. Das Kunstwerk des Monats ist im Foyer des Museums am Eingang Pferdegasse ausgestellt. Ein Text dazu ist im Museumsshop für 1,00 Euro erhältlich.

„Johannes der Täufer und heiliger Abt“ , deutsch, Holzfiguren, 1360/1370, Foto: LWL / Sabine Ahlbrand-Dornseif

Kunstwerk des Monats Mai 2017

Zwei Holzfiguren aus einer  Soester Werkstatt werden im Mai im Rahmen des „Kunstwerk des Monats“ im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster vorgestellt. Als Teil des um 1360/ 1370 angefertigten Hochaltar-Aufsatzes aus dem untergegangenen Zisterzienserinnen-Kloster  in Ense (Kreis Soest) sind sie Zeugnis der herausragenden Soester Bildschnitzerkunst. Seit 1987 sind die zwei Figuren, die Johannes den Täufer und einen heiligen Abt darstellen, als Dauerleihgabe der St. Rochus-Kapelle in Oberense am Möhnesee in der Sammlung des Kunstmuseums des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL).

Die beiden gotischen Heiligenfiguren bilden zusammen mit zwei weiteren Gegenstücken, einem Petrus und einem Paulus in Antwerpen, nach der Zerstörung des Zisterzienserinnenkonvents in Himmelpforten im 2. Weltkrieg die Überbleibsel des Hochaltar-Aufsatzes aus dem 14. Jahrhundert. Da in Westfalen aus dieser Zeit kaum gotische Altarretabel erhalten sind, sind die beiden in Münster gezeigten Figuren wichtige Zeugnisse der einheimischen, in diesem Fall Soester Bildschnitzerkunst. Anders als bei einem der beiden Pendants in Antwerpen, ist die Bemalung (Fassung) der beiden Skulpturen nicht erhalten.

Anlass zur Beschäftigung mit diesen beiden Werken ist die Erstellung des wissenschaftlichen Bestandkatalogs der mittelalterlichen Skulpturen durch die Kuratorin Dr. Petra Marx. Dabei stellte sich auch heraus, dass die Bildwerke in ihren Köpfen Reliquien enthalten, die für den Konvent eine besondere Bedeutung hatten.

Gerd Dethlefs

Abonnement

Das Kunstwerk des Monats gibt es auch im Abonnement für 12 Euro im Jahr.
Es wird Ihnen zweimal jährlich zugeschickt. 
Bestellungen bitte an museumkunstkultur(at)lwl.org