LWL-Museum für Kunst und Kultur

Rachel Whiteread

Rachel Whiteread (*1963), Untitled (Books), 1997, Stahlkonstruktion, Gips, Polyuritanschaum, 316,0 x 870,0 x 31,5 cm, Inv. Nr. A-1139 LM © Courtesy of the Artist and Luhring Augustine, New York

Rachel Whiteread, Untitled (Books), 1997

Rachel Whiteread realisierte die Arbeit Untitled (Books) anlässlich der Skulptur Projekte in Münster 1997. Seitdem ist sie dauerhaft im Lichthof des Altbaus des Museums installiert. Sie befindet sich auf einem repräsentativen Balkon, dem Ort, für den die Arbeit eigens angefertigt wurde. Es handelt sich um den Negativabdruck einiger Bücherreihen in Originalgröße aus Gips. Diese Arbeitsweise ist typisch für Rachel Whiteread. Sie gewann bereits 1993 den Turner Prize mit einer Arbeit, die aus dem Gipsabguss eines Londoner Reihenhauses bestand.

In Whitereads Gipsarbeiten werden je nach Objekt Hohlräume ausgefüllt oder vormals vorhandene Körper zu Leerstellen. So auch in dieser Arbeit: Die Bücher sind lediglich als Spuren ihrer selbst im Gips abgedrückt zu erkennen. Das einzelne Buch als eines der ältesten wissensspeichernden Medien ist als Objekt nicht mehr zu erkennen. Aber gerade durch diese Abwesenheit werden die Existenz der Bücher und auch ihre Funktion als Träger des kollektiven Bewusstseins deutlich gemacht.

Kunstwerk des Monats Dezember 1998