Lichtnacht

Veranstaltungen

Alle Termine finden Sie in unserem Kalender. Das Programm der FilmGalerie finden Sie hier.

Dienstag, 24.4., 20 Uhr, Foyer

Konzert: Das Klavier-Festival Ruhr. Alexandre Tharaud – Tic-Toc-Choc

Das Klavier-Festival Ruht ist zu Gast im LWL-Museum für Kunst und Kultur. Der vielseitige Pariser Jungstar Alexandre Tharaud nimmt sich der französischen Barockmusik auf genauso elegante und zarte Weise an wie Eric Satie. An diesem Konzertabend interpretiert er Werke u. a. von François Couperin, Claude Debussy und Ludwig van Beethoven.

Eintrittspreise und weitere Informationen: www.klavierfestival.de

Mittwoch, 25.4., 19 Uhr, Auditorium

Vortrag: Maria und zehn Apostel von der Überwasser-Kirche

Kuratorin Petra Marx gibt Einblick in die aktuellen Forschungen zu den spätmittelalterlichen Hauptwerken in der Museumsspitze.

Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 10.5., 20 Uhr, Aaseeterassen/Seebühne

Konzert: Arab-Jewish Orchestra

Das Arab-Jewish Orchestra aus Tel Aviv vereint jüdische und muslimische Jugendliche aus Israel, die auf hohem künstlerischen Niveau orientalische Volksmusik und jüdische Folklore verschränken und Instrumente beider Kulturen zum Klingen bringen. Dieser musikalische Dialog bildet ein Höchstmaß an musizierter Völkerverständigung und gelebter Utopie.

Ein Konzert im Rahmen der Ausstellung „Frieden. Von der Antike bis heute“ in Kooperation mit dem Katholikentag in Münster. Der Eintritt ist frei.

Montag, 14.5., 19.30 Uhr, Foyer

Konzert: Klangzeit*Werkstatt – Immortal!

Unter dem Motto „Play it again!“ erarbeiten Interpreten und Improvisatoren der Musikhochschule gemeinsam mit Komponisten Werke aktueller Musik. Ob Loop, Refrain oder Reprise, in der Musik sind Wiederholungen von unschätzbarem Wert. Lustvoll verhakt sich die Klangzeit*Werkstatt in den Vervielfältiungen und spielt neben Klassikern der Avantgarde wie Satie und Xenakis auch die großen Minimalisten Reich, Riley, Glass mit epochalen Werken.

Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 15.5., 19.30 Uhr, Auditorium

Konzert: Klangzeit*Werkstatt – Immortal!

Unter dem Motto „Play it again!“ erarbeiten Interpreten und Improvisatoren der Musikhochschule gemeinsam mit Komponisten Werke aktueller Musik. Ob Loop, Refrain oder Reprise, in der Musik sind Wiederholungen von unschätzbarem Wert. Lustvoll verhakt sich die Klangzeit*Werkstatt in den Vervielfältiungen und spielt neben Klassikern der Avantgarde wie Satie und Xenakis auch die großen Minimalisten Reich, Riley, Glass mit epochalen Werken.

Der Eintritt ist frei.

Montag, 28.5., 20 Uhr, Foyer

Konzert: KERN: Drei neue Raum-Kompositionen von Sannicandro, Ching und Shih

Klangzeit Münster – Festival für neue Musik

Neben den physikalischen Räumen spielen auch andere Arten von Räumen in der Musik eine wichtige Rolle. Mit „Kern“ von Valerio Sannicandro, „Carl Philipp Emanuel in the Gardens of China“ von Jeffrey Ching und „Wolken und Wellen“ von Shih werden drei Kompositionen uraufgeführt, die sich auf den Raum des Aufführungsortes beziehen. Veranstalter des Klangzeit- Festivals ist die Gesellschaft für neue Musik Münster e.V.

Eintritt: 16€ / 8€ ermäßigt