Standbild "Ekel", © StudioCanal

30.10. – 27.11.2018

Raum-Welten. Licht, Bewegung und Perspektive im Film

Unsere Sonderausstellung „Bauhaus und Amerika“ legt einen wesentlichen Fokus auf die Auseinandersetzung dieser künstlerischen Avantgardebewegung mit Licht und Bewegung und die multimediale Inszenierung des Körpers im Raum. Genau dieses hat von Anfang an auch die Kunstgattung Film angestrebt und dabei stets mit den gleichen Mitteln gearbeitet. So ist es mehr als naheliegend, dass die FilmGalerie die Experimente der Bauhäusler mit einer filmästhetisch orientierten Herbststaffel flankiert.

Ausgangspunkte der Filme sind jeweils konkrete Räume, die für die Wahrnehmung der Zuschauerinnen und Zuschauer verfremdet werden – sei es spannungsstrategisch, halluzinatorisch oder emotional aufladend. Bei dieser Überführung von der realen in die virtuelle Welt stehen dem Kino illusionistische Mittel zur Verfügung, von denen z.B. das Theater nur träumen kann: Kameraführung, Lichtsetzung, Schnitt und Setdesign, ebenso wie Musik, Farbdramaturgie und Figurenführung.

Allerdings sind die Filmemacher bei der Schaffung jener ästhetischen Wirkung von jeher in erheblichem Maße auf die Mitwirkung ihres Publikums angewiesen. Ihre visuellen „Manipulationen“ sollen das „inneren Auge“, sprich: das Potential unserer Phantasie und Seelenwelt erreichen. Am Thema ‚Raum im Film‘ kann das besonders eindrücklich gezeigt werden. So zielt unsere Filmauswahl darauf, aufmerksam zu machen, dass Kino immer mehr anbietet, als die schlichte (eine Handlung lokalisierende) Wahrnehmung film-künstlicher Räume. Stets konfrontiert es den Zuschauer auch mit den psychischen Räumen seines Unbewussten, seinen Gefühlen von Enge und Weite, von Freiheit und Gefangenschaft, von freiem Willen und Fremdbestimmtheit.

Programm als PDF-Download

Eintritt: 5 Euro pro Abend
Ort: Auditorium

Über die FilmGalerie

Die "FilmGalerie" gründete sich 2005 mit dem Ziel, im LWL-Museum für Kunst und Kultur einen verlässlichen Ort für den Film als eigenständige Kunstgattung zu schaffen und die filmische Bildsprache in ihrer Vielfältigkeit und Qualität einem breiten Publikum näherzubringen. In enger Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und dem LWL-Medienzentrum für Westfalen präsentiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur zweimal jährlich Filmreihen, die thematisch die Sammlungs- und Ausstellungspolitik des Museums aufnehmen oder eigenständige thematische Schwerpunkte setzen.

Alle Filme werden durch Referentinnen und Referenten eingeführt, im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Informationen zu den zurückliegenden Staffeln finden sie hier:
Archiv der FilmGalerie

Dienstag, 13.11.2018

19.30 Uhr

FilmGalerie - Raum-Welten. Licht, Bewegung und Perspektive im Film

Der Tag bricht an (Le jour se lève). Einführung: Dr. Volker Jakob

LWL-Museum für Kunst und Kultur, Auditorium, Domplatz 10, 48143 Münster

Mehr Informationen...


Montag, 19.11.2018

20 Uhr

Preußen im Kino: Vorführung der Web-Serie Preußen & Westfalen

Filmpremiere

Schlosstheater, Melchersstr. 81, 48149 Münster

Mehr Informationen...


Dienstag, 20.11.2018

19.30 Uhr

FilmGalerie - Raum-Welten. Licht, Bewegung und Perspektive im Film

Hotel. Einführung: Uwe W. Appelbe

LWL-Museum für Kunst und Kultur, Auditorium, Domplatz 10, 48143 Münster

Mehr Informationen...


Dienstag, 27.11.2018

19.30 Uhr

FilmGalerie - Raum-Welten. Licht, Bewegung und Perspektive im Film

In the Mood for Love. Einführung: Elke Kania M.A.

LWL-Museum für Kunst und Kultur, Auditorium, Domplatz 10, 48143 Münster

Mehr Informationen...