Electronic-Music I

Livemusik-Konzert unterm Sternenhimmel | 25.11.2017 | 19.30 Uhr

BatteryDead, moonbooter und Wellenvorm

Zum ersten Mal sind „Wellenvorm“  sowie „BatteryDead“ im Münsteraner Sternetheater zu Gast. Sie werden um 19.30 Uhr zusammen mit „moonbooter“ in zwei Konzertteilen die unterschiedlichsten Facetten der Elektronischen Musik vorstellen und dazu mit astronomischen Bildern an der Planetariumskuppel begleitet.

Foto: Michaela Scholl

Elektronische Livemusik im Sternentheater - kaum ein anderes musikalisches Genre ist so fest mit der Aufführung in Planetarien verbunden wie sie. Die namhaften Künstler und Produzenten der internationalen, elektronischen Musikszene zeigen mit “Electronic Music I" ihr Können. Die Rhythmen und Pop-Arrangements sorgen für die nötige Abwechslung, während die speziell auf die Musik abgestimmten Animationen ein visuelles Erlebnis unter der Planetariumskuppel bieten. Die Musik von „Wellenvorm“ ist sphärisch, düster und eine Spur experimentell, bleibt aber immer melodisch. BatteryDead und moonbooter sind hingegen Garanten für eine etwas flottere Gangart. Die eingängigen Melodien geben dabei genug Raum und Zeit zur Entspannung.

Foto: moonbooter

Wellenvorm

Wellenvorm ist das Synonym des aus Chemnitz stammenden Musikers Uwe Rottluff. Sein musikalischer Weg begann bereits Mitte der achtziger Jahre in Karl-Marx-Stadt mit der Band "Die Jungs". Ende der Neunziger entdeckte er die elektronische Musik. In den folgenden Jahren experimentierte der Musiker mit analogen Synthesizern und erfand dabei sein Projekt „Wellenvorm“. 2014 entstand sein erstes Album welches im gleichen Jahr veröffentlicht wurde. 2016 folgte sein zweites Studio-Album.

Foto: moonbooter

moonbooter

moonbooter ist der aus der Eifel stammende Musiker und Produzent Bernd Scholl. Sein Leben ist die elektronische Musik. Bereits seit Anfang der 1980er Jahre spielt Scholl auf allem, was elektronische Klänge erzeugt. Bis Mitte der 90er Jahre arbeitete er als DJ und Produzent in der Clubszene. Immer Angetan von der klassischen Elektronischen Musik , wechselt er 2000 das Genre und nannte sich von dann an „moonbooter“.

Foto: BatteryDead

BatteryDead

BatteryDead ist das Projekt des Musikers Christian Ahlers aus Oldenburg. Der Künstler komponierte bereits Mitte der 80 Jahre seine ersten elektronischen Stücke mit Hilfe des Amiga Computers. Seither haben sich seine Musik und sein Sound stetig weiter entwickelt. Ahlers Musik ist eine Mischung aus melodischen Elementen, Klangskulpturen, Sequenzen und Rhythmen. Dabei entwickelte er seinen eignen Stil, der Modern und zugleich Retro erscheint.

Dauer, Eintritt, Parken

DAUER
Beide Konzerte dauern je eine Stunde und werden durch eine kurze Umbaupause geteilt.

EINTRITT
19 Euro, 16 Euro ermäßigt.
Tickets können erworben werden über:
1)    Online-Tickets über TcketPay
2)    Münster Information, Telefon 0251. 492-2714
3)    LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161 Münster. Telefon 0251.591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr). Tickets können entweder Dienstag bis Sonntag direkt im LWL-Museum für Naturkunde oder per Mail und Vorauskasse erworben werden. Kartenreservierung im VVK nur für 3 Tage zur Abholung.

PARKEN
Kostenpflichtige Parklätze (3 Euro) vorhanden. Kostenlose Parkplätze stehen in der Nähe, z.B. am Mühlenhof-Freilichtmuseum, zur Verfügung.

Weitere Informationen unter:
www.wellenvorm.de
www.batterydead.de
www.moonbooter.de

 

Veranstaltungsort

ADRESSE
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285 | 48161 Münster
E-Mail planetarium@lwl.org
Internet www.lwl-planetarium-muenster.de

 

 

SERVICEBÜRO
Telefon : 02 51.591-60 50
Servicezeiten: Mo—Fr 8.30—12.30 Uhr, Mo—Do 14.00—15.30 Uhr
E-Mail: servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org

 

⇑ Zum Seitenanfang