Sonstige Veranstaltungen im Museum

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Veranstaltungen im LWL- Museum für Naturkunde. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Rahmenprogramm zur Sonderausstellung "Wasser bewegt - Erde Mensch Natur"

Vorträge über Haie, Wasser und Gezeiten...

Doppelvortrag zum Thema Wasser - Vortragsabend am 28.03.2017:

Tiden, Boren, Amphidromien - das Naturphänomen der Gezeiten
Der Astronom Dr. Bernd Loibl berichtet im LWL-Planetarium von den Gezeiten.

28.03.2017 | 18.00 Uhr | Eintritt frei
 

Wasser wirkt - Impressionen aus Kambodscha und dem Nahen Osten
Susanne Seiler von UNICEF, AG Dortmund, berichtet über ihre Kampagne und wie man Menschen in den Flüchtlingslagern mit Wasser versorgt.

28.03.2017 | 19.30 Uhr | Eintritt frei

UNICEF Projekt Kambodscha. Foto: Grass/Seiler

Haie - Ein Baron unter Raubfischen
Josef Baron Kerkerinck zur Borg von SharkProtect berichtet über seine Tauchabenteuer mit Haien.

23.05.2017 | 19.30 Uhr | Eintritt frei

88. Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft

Vortrag zur Forschungsreise in die Antarktis

Die WWU Münster und das LWL-Museum für Naturkunde richten vom 26. - 30. März gemeinsam den 88. Jahrestagung der Paläontologischen Gesellschaft aus. Nach über 50 Jahren ist Münster zum zweiten Mal Ausrichter der Tagung, zu der wieder viele Paläontologinnen und Paläontologen aus dem In- und Ausland erwartet werden. Im Rahmenprogramm findet zudem am 27. März um 19.30 Uhr ein öffentlicher Vortrag im Natukundemuseum statt:

Dr. Benjamin Bomfleur spricht zum Thema "Fossilien aus dem ewigen Eis".

Die Antarktis ist heutzutage der kälteste, trockenste und überhaupt lebensfeindlichste Kontinent der Erde. Eine paläontologische Spurensuche zeigt uns jedoch, dass das nicht immer so war. In den entlegenen Gebirgsregionen der Antarktis finden sich die versteinerten Zeugen einer belebten erdgeschichtlichen Vergangenheit von tropischen Riffen und üppigen Regenwäldern. Der Vortrag gibt einen reich bebilderten Einblick in die faszinierende Fossilgeschichte der Antarktis und in die abenteuerliche paläontologische Forschungsarbeit am Ende der Welt, da Bomfleur selbst bereits dreimal auf längeren Antarktis-Expeditionen mit dabei war.

Dr. Benjamin Bomfleur, geb. 1979, ist Mitarbeiter am Institut für Geologie und Paläontologie der Universität Münster. Nach seiner Promotion in Münster war er für fast sechs Jahre zu Forschungszwecken in den USA und in Schweden, bevor er im April 2016 wieder zurück kam. Heute ist er Nachwuchs-Forschungsgruppenleiter im Emmy Noether Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Werkstattnachmittage

Werkstattnachmittage im Museum

Hier ist Mitmachen erwünscht!

Die Werkstattnachmittage sind ein offenes, generationenübergreifendes Angebot für Kinder und Erwachsene. Anmelden können sich alle Kombinationen von Mama mit Sohn bis Opa mit Enkelin. Mindestalter beachten.

TERMINE
Jeden ersten Samstag im Monat | 14.30 – 17.30 Uhr

Wasser (ab 6 Jahre) 
SA 01.04.2017 Ausgebucht! 
SA 03.06.2017 Ausgebucht!

Pottwal (ab 8 Jahre)                                                           
SA 06.05.2017

 

OSTERFERIENPROGRAMM 2017

Wasser (ab 6 Jahre)

Mi 19.04.2017 | 9.30 Uhr - 12.30 Uhr

Pottwal (ab 8 Jahre)

Do 20.04.2017 | 9.30 Uhr - 12.30 Uhr

-Änderungen vorbehalten-

KOSTEN 6 Euro Kinder | 8 Euro Erwachsene
(Der Kostenbeitrag ist ein „all inclusive“ – Preis.)

⇑ Zum Seitenanfang

Literarischer Kopfsprung

Wolkensprudel - Nixentrubel

Literarischer Kopfsprung in die Ausstellung "Wasser bewegt - Erde Mensch Natur" mit Schauspielerin Beate Reker.

Wasser ist ein ganz besonderer Saft, der sich an vielen Stellen einzigartig und nicht normal verhält. Seine ungewöhnlichen Eigenschaften haben die Wissenschaft immer wieder verdutzt. Grund genug also, darin einzutauchen und unsere Lücken bei diesem nassen Thema auch von dem ein oder anderen Dichter schließen zu lassen… Die Zuhörer erleben den unbändigen Freiheitsdrang eines im Glas gefangenen Wassermoleküls, erleiden mit Christian Morgenstern das tragische Schicksal eines Schlittschuh laufenden Seufzers und rätseln mit dem Büblein am winterlichen Weiher, ob das Eis wohl schon trägt.

TERMINE - Beginn jeweils 19.30 Uhr

FR 24.02.2017 AUSVERKAUFT!
FR 10.03.2017 AUSVERKAUFT!
FR 24.03.2017 AUSVERKAUFT!

NEU
DI 28.03.2017 Zusatztermin! AUSVERKAUFT!
FR 21.04.2017 Zusatztermin! AUSVERKAUFT!


EINTRITT 15,00 € (Begrenztes Platzangebot)

 

DAUER ca. 1,5 Stunden

 

Eintrittskarten sind beim LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Str.285 (Di-So von 9 - 18 Uhr) und bei Münster Information (Tel. 0251-492 2714) erhältlich.

⇑ Zum Seitenanfang

Beate reker küsst den Frosch. Foto: LWL/Steinweg

ANMELDUNG | AUSKUNFT
Servicebüro Telefon: 0251.591-6050
Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr
E-Mail servicebuero.naturkundemuseum@lwl.org
 

⇑ Zum Seitenanfang

Allgemeine Hinweise

LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium

Sentruper Str. 285 | 48161 Münster
Telefon 0251.591-05
Telefax 0251.591-60 98

E-Mail naturkundemuseum@lwl.org
Internet www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de

Geöffnet: Di-So (und feiertags), 9-18 Uhr
An Feiertagen Programm wie an Sonntagen.

Eintritt: Hier klicken!