Kinder

Werkstattnachmittage für Erwachsene mit Kindern

Werkstattnachmittage

Das LWL-Museum für Naturkunde bietet an jedem ersten Samstag im Monat einen Werkstattnachmittage für Erwachsene mit Kindern ab sechs bzw. acht Jahre an.

Anmelden können sich alle Kombinationen von Mama mit Sohn bis Opa mit Enkelin. Das Nachmittagsangebot geht inhaltlich in seinen Bastelaktionen und Experimenten auf die Ausstellungen oder Museumsinhalte ein. Die Werkstattnachmittage sind mehrstündige, generationenübergreifende Angebote.

Ferien im Museum

Ferienangebote

Das LWL-Museum für Naturkunde des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bietet in seiner Museumswerkstatt und den Ausstellungen ein umfangreiches Ferienangebot an.

Der Werkstattraum bietet viele Möglichkeiten: vom Gipsen, Erhalten und Gestalten von Blüten und Blättern bis zum Mikroskopieren. Bei fast allen Ferienangeboten liegt der Schwerpunkt auf praktischen und kreativen Tätigkeiten.

Einige Ferienkurse dauern an einem Tag ca. 3 Stunden, andere dauern an drei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils zwei Stunden (= 1 Kursus).
Bitte achten Sie in der Beschreibung auf die Angaben.

Max. Teilnehmerzahl pro Kurs: 14 Kinder.

Eine telefonische Anmeldung zu den Ferienprogrammen ist dringend erforderlich, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht. Anmeldung unter Telefon 0251.591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr).

Herbstferien 2017

Das LWL-Museum für Naturkunde des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bietet in diesen Herbstferien zwei neue Feriennachmittage für Kinder ab 8 Jahre und einen Werkstattnachmittag für Kinder und Erwachsene zu der neuen Ausstellung „Vom Kommen und Gehen – Westfälische Artenvielfalt im Wandel“ an.
Faszinierende Entdeckungen an den Exponaten, viele spielerische Aktionen und kreatives Gestalten versprechen Spaß und spannende Unterhaltung.

Willkommen im Eiszeitalter
TERMIN 25.10.2017 und 26.10.2017
BEGINN 15.00 Uhr
DAUER: ca. 2 Stunden
Für Kinder ab 8 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder

Leben wir wirklich in einem Eiszeitalter? Tatsächlich gab es im Quartär schon viele Warm- und Kaltzeiten. Wie es natürlicherweise – also ohne den Einfluss der Menschen - dazu kam, dass sich das Klima immer wieder veränderte und welche Folgen das für die Lebewesen hatte, erfahrt ihr an diesem Feriennachmittag. Mit Hilfe eines Zeitrades könnt ihr in längst vergangene Zeiten reisen und Säbelzahnkatzen, Mammuten, Höhlenhyänen und vielen anderen Tieren begegnen. Welche der Warmzeit- und der Kaltzeittiere findet ihr in der Tierkarawane wieder? In der Museumswerkstatt könnt ihr mehrdimensionale Lebensbilder von Tieren einer Warm- und einer Kaltzeit anfertigen. Ihr dürft eure selbstgestalteten Bilder mit nach Hause nehmen.


Menschen im Eiszeitalter
TERMIN 02.11.2017 und 03.11.2017
BEGINN 10.30 Uhr
DAUER: ca. 2 Stunden
Für Kinder ab 8 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder

Veränderungen gab es schon immer auf der Erde und sie verursachten Wechsel in der Tier- und Pflanzenwelt. Seit etwa 300.000 Jahren leben Menschen verschiedener Arten in Westfalen. Sie prägen die Landschaft und die Zusammensetzung der Pflanzen- und Tierwelt zunehmend immer mehr. Die frühen Menschen waren Jäger und Sammler, zogen umher und verstanden es, sowohl in Kaltzeiten, als auch in Warmzeiten zu überleben. Erst vor einigen Tausend Jahren wurden die modernen Menschen sesshaft, heute beherrschen sie das Landschaftsbild. Wir unternehmen eine Zeitreise, stärken uns zwischendurch mit einem selbst zubereiteten steinzeitlichen Imbiss und gestalten eine Höhlenmalerei mit Hilfe von Wachsmalkreide und Packpapier zum Mitnehmen.


Werkstattnachmittag: Fischotter
TERMIN 04.11.2017
BEGINN 14.30 Uhr
DAUER: ca. 3 Stunden
Für Erwachsene mit Kind(ern) ab 8 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder und Erwachsene

Der Eurasische Fischotter (Lutra lutra) war in Nordrhein-Westfalen seit ca. 50 Jahren ausgerottet. Erfreuliche aktuelle Nachweise dieser faszinierenden Tierart sind der Anlass diese Tierart umfassend vorzustellen. Kulturhistorisch änderte sich die Sicht auf den Fischotter. Einst war er verfolgter Fischschädling und begehrte Fastenspeise – nun ist der Fischotter Sympathieträger und Verkehrsopfer. Die Überwachung der Neuansiedlung gibt einen Einblick in moderne Naturschutzmethoden. Verschiedene Spuren des Fischotters werden vorgestellt und die Funktion einer Fotofalle ausprobiert. Seine Anpassung an das Wasserleben bietet Stoff für spielerische Aktionen.

Werkstattnachmittag: Wasser
TERMIN 02.12. 2017
BEGINN 14.30 Uhr
DAUER: ca. 3 Stunden
Für Erwachsene mit Kind(ern) ab 6 Jahre
max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder und Erwachsene

Kinder und Erwachsene erkunden gemeinsam die Bedeutung des Wassers für Menschen, Tiere und Pflanzen. Eigene Versuche sowie kreative Arbeiten werden angeleitet. Auch der Umgang mit Trinkwasser ist ein Thema. Natürlich darf die Betrachtung einiger Highlights der neuen Sonderausstellung nicht fehlen!

 

Treffpunkt vor Beginn der einzelnen Veranstaltungen ist der Informationsstand im LWL-Museum für Naturkunde.

Kosten inklusive Eintritt für die Kinderferienprogramme: 5 €
Kosten inklusive Eintritt für die Werkstattnachmittage: Kinder 6 € und Erwachsene 8 €
Museumscards haben keine Gültigkeit für diese Veranstaltungen.

Eine telefonische Anmeldung ist dringend erforderlich, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht: Max. Teilnehmerzahl: 14 Kinder

Anmeldung: LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161 Münster. Telefon 0251.591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr)

Kindergeburtstag im Museum

Kindergeburtstage

Kindergeburtstag zwischen Mammut und Indianern - die etwas andere Art der Geburtstagsfeier. Egal ob es der 4. oder der 14. Geburtstag ist, bringt Eure Freunde mit und erlebt eine aufregende Zeit im Naturkundemuseum Münster und habt Spaß.

Museumspädagogen betreuen das ein- bis eineinhalbstündige Geburtstagsprogramm. Das Thema kann aus einem umfangreichen Fundus an Programmen, abgestimmt auf die jeweilige Altersgruppe und auf die unterschiedlichen Interessen, ausgewählt werden. Wir beraten Sie und Euch gerne!

Es bleibt im Anschluss an das Kindergeburtstagsprogramm noch genügend Zeit das Museum selbstständig zu erkunden und sich alles in Ruhe anzusehen. Im öffentlichen Pausenbereich oder im Sommer draußen unter den Sonnensegeln, kann die Feier dann bei selbst mitgebrachten Kakao und Kuchen weitergehen. Selbstverständlich gibt es auch im Museumsbistro Speisen und Getränke für die kleinen Gäste.

Kindergeburtstag kann im Naturkundemuseum in folgenden Ausstellungen gefeiert werden:

Für Dich und Deine Geburtstagsgäste...

Hier findest Du Deine Geburtstags-Einladungskarte

Gestaltung Einladungskarte Vera Lohmann

Du möchtest Deine Freunde einladen mit einer eigenen Geburtstagskarte? Hier findest Du Deine eigene Karte. Öffne den Link, drucke Dir die Karte mit Vorder- und Rückseite aus, schreibe Deine Angaben rein und überreiche Sie Deinen Freunden. Viel Spaß!

 

Du möchtest die Seiten der Einladungskarte einzeln ausdrucken?


Kosten pro Gruppe

Kosten pro Gruppe

1 Stunde: 30,00 € zuzüglich Eintritt Museum
1,5 Stunden: 45,00 € zuzüglich Eintritt Museum
2 Stunden: 60,00 € zuzüglich Eintritt Museum

Fremdsprache zzgl. 15,–€

Eintrittspreise
Kinder und Jugendliche (6 - 17 Jahre) 4,00 €
Erwachsenengruppen (ab 16 Personen) 6,00 €
Erwachsene (Einzelpersonen) 6,50 €

Allgemeine Hinweise

Hinweise, Anmeldung, Beratung, Absagen, Kosten & Eintrittspreise

LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285 | 48161 Münster
Telefon 0251.591-05 | Fax 0251.591-6098
naturkundemuseum@lwl.org | planetarium@lwl.org


Anmeldung
Telefon 0251.591-6050
Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr

Melden Sie Ihre Gruppe bis spätestens 10 Tage vor dem gewünschten Termin an.
Kindergeburtstage können nicht mehrfach für die gleiche Uhrzeit gebucht werden.


Beratung (keine Anmeldung!)
Telefon 0251.591-6015
Museumspädagogik, Gerda Windau


Absagen
Absagen sind nur unter Telefon 0251.591-6050 möglich.
Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr

Wenn Sie Ihre Buchung bis spätestens 4 Tage vor dem gewünschten Termin stornieren, entstehen Ihnen keine Kosten. Bei Absagen zu einem späteren Zeitpunkt oder Nichterscheinen der Gruppe erhalten Sie von dem für Ihre Geburtstagsgruppe eingeteilten freien museumspädagogischen Mitarbeiter eine entsprechende Honorarforderung.


Kosten & Eintrittspreise
Die Kosten variieren je nach Angebot.

Eintrittspreise
Kinder und Jugendliche (6 - 17 Jahre) 4,00 €
Erwachsenengruppen (ab 16 Personen) 6,00 €
Erwachsene (Einzelpersonen) 6,50 €


Sonstiges
Bei Minderjährigen ist die Begleitung durch eine erwachsene Person erforderlich. Materialien werden zur Verfügung gestellt. Bei einigen Programmen ist wetterfeste Kleidung erforderlich. Für Ihre Taschen, Rucksäcke u. ä. stehen Schließfächer und große Schränke zur Verfügung. In dem besonders ausgewiesenen Pausenbereich können mitgebrachte Getränke und Geburtstagskuchen verzehrt werden.