Unter Schutz gestellte Objekte

Die eingetragenen paläontologischen Bodendenkmäler in Westfalen-Lippe

Schutzwürdige paläontologische Lokalitäten und Fossilfundstücke werden in Westfalen-Lippe von den Unteren Denkmalbehörden, den Gemeinden, in die Denkmallisten eingetragen. Zu diesem Zwecke müssen Denkmalwertbegründungen erarbeitet werden. Bei den Gemeinden kann das hierfür notwendige Spezialwissen nicht vorausgesetzt werden. Daher sind in Nordrhein-Westfalen nach dem Denkmalschutzgesetz die Landschaftsverbände zuständig für die Erarbeitung von entsprechenden Gutachten. In Westfalen-Lippe liegt diese Aufgabe beim LWL-Museum für Naturkunde in Münster.

 

Es sollen hier die bis 2008 in Westfalen-Lippe in die Denkmallisten der Gemeinden eingetragenen paläontologischen Bodendenkmäler vorgestellt werden. Es sind dies 46 Lokalitäten als ortsfeste paläontologische Bodendenkmäler, 1 Fossil ist als bewegliches Bodendenkmal eingetragen. Die Schutzobjekte sind im Rahmen der vom Land Nordrhein-Westfalen finanzierten sogenannten Schnellinventarisation durch das LWL-Museum für Naturkunde kreisweise zusammengestellt worden. Die folgende Auflistung enthält neben den Lokalitätsangaben die zugehörigen Kreise und Gemeinden sowie das amtliche Meßtischblatt (MTB).

  • Ehemaliger Steinbruch Hollekamp in Wüllen. Kreis Borken, Stadt Ahaus.
  • Ehemaliger Steinbruch Weiner Esch. Kreis Steinfurt, Stadt Ochtrup.
  • Ehemalige Mergelkuhle in Laer. Kreis Steinfurt, Gemeinde Laer.
  • Die Schieferkuhle in Gronau. Kreis Borken, Stadt Gronau.
  • Steinkuhle in Legden. Kreis Borken. Gemeinde Legden.
  • A2 / Herner Strasse. Kreis Recklinghausen. Stadt Herten.
  • Stimberg. Kreis Recklinghausen. Stadt Oer-Erckenschwick.
  • Aufgelassener Steinbruch Schwienheer in Ibbenbüren-Uffeln. Kreis Steinfurt, Stadt Ibbenbüren.
  • Aufgelassener Steinbruch Wicking 2. Kreis Steinfurt. Stadt Lengerich.
  • Ehemaliger Steinbruch „Am Knullbusch“ bei Lotte-Halen. Kreis Steinfurt, Gemeinde Lotte.
  • Ehemaliger Steinbruch nördlich von Brochterbeck. Kreis Steinfurt, Stadt Tecklenburg.
  • Aufgelassener Steinbruch am Waldhügel. Kreis Steinfurt, Stadt Rheine.
  •  
  • Ostwestfalendamm. Kreisfreie Stadt Bielefeld.
  • Reptilfährten in Borgholzhausen. Kreis Gütersloh. Stadt Borgholzhausen.
  • Steinbruch Dieckmann in Halle (Teutoburger Wald). Kreis Gütersloh, Stadt Halle.
  • Aufgelassener Steinbruch Gödeker. Kreis Gütersloh. Stadt Halle.
  • Der Doberg in Bünde. Kreis Herford, Stadt Bünde.
  • Steinbruch-Relikte bei Siebenstern. Kreis Höxter, Stadt Bad Driburg.
  • Ehemalige Tongrube bei Wistinghausen. Kreis Lippe, Stadt Oerlinghausen.
  • Aufgelassener Steinbruch Blauer See. Kreis Minden-Lübbecke, Stadt Porta Westfalica.
  • Aufgelassener Steinbruch Lutternsche Egge. Kreis Minden-Lübbecke, Stadt Minden.
  • Aufgelassener Steinbruch Lübberberg. Kreis Minden-Lübbecke, Gemeinde Hille.
  • Ehemaliger Steinbruch Schwarze. Kreis Minden-Lübbecke. Stadt Lübbecke.
  • Aufgelassener Steinbruch Linkenberg. Kreis Minden-Lübbecke, Stadt Preußisch Oldendorf.
  • Ehemaliger Ziegeleisteinbruch in Hagen-Vorhalle. Kreisfreie Stadt Hagen, Stadtteil Vorhalle.
  • Aufgelassener Steinbruch Klosterbusch. Kreisfreie Stadt Bochum.
  • Aufgelassener Steinbruch Dünkelberg. Ennepe-Ruhr-Kreis, Stadt Witten.
  • Aufschluß von Flöz Finefrau. Ennepe-Ruhr-Kreis, Stadt Witten.
  • Aufschluß von Flöz Mausegatt. Ennepe-Ruhr-Kreis, Stadt Witten.
  • Aufschluß von Flöz Neuflöz und Dreckbank. Ennepe-Ruhr-Kreis, Stadt Witten.
  • Aufgelassener Steinbruch Gasenberg in Schüren. Kreisfreie Stadt Dortmund.
  • Aufgelassener Steinbruch Henke in Brilon-Nehden. Hochsauerlandkreis, Stadt Brilon.
  • Geländeeinschnitt in Nehden. Hochsauerlandkreis, Stadt Brilon.
  • Der Wilzenberg östlich von Schmallenberg. Hochsauerlandkreis, Stadt Schmallenberg.
  • Aufgelassener kleiner Steinbruch südwestlich von Sundern-Hövel. Hochsauerlandkreis, Stadt Sundern.
  • Ehemaliger Steinbruch „Auf dem Sonneborn“. Hochsauerlandkreis. Stadt Winterberg.
  • Steilkante bei Kranbuche. Hochsauerlandkreis. Stadt Winterberg.
  • Dechenhöhle in Iserlohn. Märkischer Kreis.
  • Nashornschädel / Dechenhöhle. Märkischer Kreis.
  • Heinrichshöhle in Hemer. Märkischer Kreis.
  • Ehemalige Ziegeleigrube Loos. Märkischer Kreis. Stadt Plettenberg.
  • Böschung am ehemaligen Bahnhof Hüinghausen. Märkischer Kreis. Gemeinde Herscheid.
  • Aufgelassener Steinbruch Immelscheid. Märkischer Kreis, Stadt Kierspe.
  • Liethöhle in Warstein. Kreis Soest.
  • Strassenanschnitt südlich von Meggen. Kreis Olpe, Stadt Lennestadt.
  • Steilkante bei Gut Alpe in Lippstadt. Kreis Soest, Stadt Lippstadt.
  • Aufgelassene Mergelgrube in Westendorf. Kreis Soest, Stadt Warstein.