16. August / So / 20 Uhr
Dalheimer Sommer
Nico Holonics (Berliner Ensemble) spricht und spielt "Die Blechtrommel" (Günter Grass)
Einführung und szenische Leitung Oliver Reese (Intendant Berliner Ensemble)
im Ehrenhof

Diese Veranstaltung ist leider bereits ausverkauft.

„Man ist ganz auf der Seite dieses Schauspielers, der greint und grübelt, verführerisch flüstert und größenwahnsinnig schreit.“ schrieb die Süddeutsche Zeitung über Nico Holonics' Parforceritt durch Günter Grass' Blechtrommel in der Bearbeitung und Regie von Oliver Reese. Inzwischen hat Holonics die Geschichte des Oskar Matzerath als großen Monolog über 100 Mal auf die Bühne gebracht, nicht nur am Schauspiel Frankfurt, wo sie 2015 Premiere feierte und am Berliner Ensemble, wohin Holonics und Reese 2017 weiterzogen, sondern auch in vielen Gastspielen weit über die Landesgrenzen hinaus. Der 1959 erschienene Roman erzählt von dem früh vollendeten, ewigen Kind Oskar Matzerath, der mit seiner Blechtrommel gegen den Mief des aufstrebenden Nazideutschlands protestiert, als Mitglied eines Fronttheaters aber selber schuldig wird. „Die Blechtrommel“ des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass gilt als eines der wichtigsten Werke der Nachkriegszeit. Beim Dalheimer Sommer erleben wir die Blechtrommel unplugged: als szenische Lesung mit Nico Holonics, der spielt und spricht und trommelt - eingeführt und begleitet von BE-Intendant Oliver Reese.

Karten für den Dalheimer Sommer gibt es unter Telefon 05292 . 9319 - 224 (Mo-Fr von 9-17 Uhr und an allen Veranstaltungstagen von 10-18 Uhr) und unter www.dalheimer-sommer.lwl.org.