29. September / So / 11.30 Uhr
Verborgene Schädlinge im Paradies – Metaverschwörung als Herrschaftskonzept in der UdSSR
Vortrag von Dr. Dr. h.c. Klaus Waschik

In der Sowjetunion der 1930er Jahre dienen Verschwörungsbehauptungen als Instrument zur Sicherung der Macht des Diktators Josef Stalin. Vermeintliche und wirkliche Gegner des Systems werden als Verschwörer diffamiert. Der Vortrag des Historikers Dr. Klaus Waschik (Ruhr-Universität Bochum) fragt insbesondere nach der politischen Nutzung von Verschwörungstheorien und deren Umsetzungen in den Medien Plakat und Kino.

Die Vorträge zur Sonderausstellung „Verschwöungstheorien - früher und heute“ finden in Kooperation mit dem Verein der Freunde des Klosters Dalheim e.V. statt.

Die Teilnahme am Vortrag ist im Eintrittspreis inbegriffen.