7. Juli / Fr / 20 Uhr
Sommernachtslieder – Manfred Maurenbrecher & STOPPOK
Einlass 18.30 Uhr

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr holt die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in Kooperation mit dem KulturBüro-OWL auch in diesem Sommer renommierte Musiker nach Ostwestfalen-Lippe. Im einzigartigen Ambiente des historischen Ehrenhofs des ehemaligen Klosters Dalheim erleben Besucherinnen und Besucher des 2017 dreitägigen Freiluftfestivals musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Manfred Maurenbrecher
Manfred Maurenbrecher ist eine der wichtigsten Figuren der deutschen Liedermacherszene. Ungefiltert, ungebremst, ungeschminkt. Intensität statt Arrangements. Er schrieb Liedtexte für Bühnenkünstler wie Ulla Meinecke, Katja Ebstein, Klaus Lage und Hermann van Veen. Er macht Rundfunkmoderationen und Podcast-Produktionen.
Er ist Reiseschriftsteller, Mitglied der Lesebühne "Mittwochsfazit" (zusammen mit Bov Bjerg und Horst Evers) und Mitglied im PEN-Club. Er bekam den Deutschen Kleinkunstpreis und den Deutschen Kabarettpreis. Bisher schrieb er 12 Bühnenprogramme – solo, mit Band, mit Kollegen wie Richard Wester, Gerhard Gundermann, Wendelin Haverkamp und mit seinem neuen Solo kommt er nach Dalheim.

Stoppok
STOPPOK ist Sänger, Musiker, deutschsprachiger Singer-/Songwriter und großartiger Gitarrist. Seine Musik ist eine eigenständige Mischung aus Folk, Rock, Rhythm’n‘Blues und Country. Er singt mit feinem Humor über die Widrigkeiten des Alltags und profiliert sich dabei immer wieder neu als kritischer Betrachter seiner Umwelt. Stoppok versteht es, in seinen Liedern grundsätzliche Fragen und Probleme unserer Zeit in oft persönlich gefärbten Geschichten zu erzählen und damit eine natürliche Verbindung des Privaten mit dem Allgemeinen herzustellen.
STOPPOK macht Alltagsprache zu Poesie, die Bilder von berührender Direktheit schafft. In den Songs und in den Konzerten geht es dem ganz und gar nicht stillen Beobachter um Haltung und Werte. Etwas, was unserer gleichgeschalteten, multimedialen Gesellschaft auf der Suche nach dem schnellen Erfolg großflächig abhandengekommen ist. Ebenso wichtig wie die Texte ist ihm seit jeher die perfekte rhythmische Verbindung der Sprache mit der Musik. Stoppok trifft stets den angemessenen Ton und fasziniert sein Publikum als glänzender Entertainer.

Bitte beachten Sie:
Das Museum schließt um 17 Uhr.
Bei Regen werden kostenlos Regenponchos zur Verfügung gestellt. Das Mitbringen von Regenschirmen ist nicht gestattet.
Einmal erworbene Eintrittskarten können nicht zurückgegeben werden.

Karten (€ 28, freie Platzwahl, keine Ermäßigung) unter Telefon 05292 . 9319 - 224 und unter kloster-dalheim@lwl.org

Gefördert durch:
WestfalenWIND Strom GmbH

Kooperationspartner:
WDR5