Die Geschichte der sieben Todsünden ist so alt wie die Menschheit. Und auch heute stellen sie unser Gewissen auf die Probe: Ist Geiz wirklich geil? Kann Zorn heilig sein? Wie viel ist genug? Und wann braucht der Spaß eine Bremse?

In einer einzigartigen Sonderausstellung geht die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur von 30. Mai bis 1. November 2015 Ursprung, Wirkung und Faszination der Lehre von den 7 Todsünden auf den Grund. Erstmals stehen Hochmut, Habgier, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Trägheit damit im Fokus einer kulturgeschichtlichen Sonderausstellung.

Durch mehr als 1.700 Jahre Kulturgeschichte folgen die Besucher dem schmalen Grat zwischen Tugend und Laster in die Welt der Versuchungen.