Im Fußballhimmel und auf Erden

24. Mai bis 30. Dezember 2014
Im WM-Jahr nimmt Sie die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in der Studio-Ausstellung Im Fußballhimmel und auf Erden mit in eine außergewöhnliche Welt zwischen Abseits und Jenseits, wo Fußball und Religion aufeinandertreffen.

Hier begegnen Sie göttlichen Fanartikeln und irdischen Fußballgöttern. Sie gehen Sport-Mythen und Fußball-Legenden auf die Spur und staunen über die Ähnlichkeiten von Ritualen, Reliquien und überirdischen Ereignissen – von der „Pilgertour ins Stadion“ über den „heiligen Rasen“ bis zum „Wunder von Bern“.

Über diese Parallelen hinaus finden Kirche und Religion zunehmend konkreten Platz in den Sportarenen: Fußballjünger beten in eigenen Stadionkapellen, heiraten im Mittelkreis und lassen sich auf nahegelegenen Vereinsfriedhöfen beisetzen. Ein Exkurs in die Fußballgeschichte zeigt, dass die katholische Deutsche Jugendkraft (DJK) lange Zeit einen eigenen Ligabetrieb, Länderspiele und eine Meisterschaft organisierte. Zahlreiche Fußballvereine wie die Dortmunder Borussia haben ihre Ursprünge in der kirchlichen Jugendbewegung.

Im Fußballhimmel und auf Erden zeigt, was Kick und Kult verbindet, aber auch was sie schließlich trennt. Dabei stellt die Ausstellung auch die Frage, ob die letzte Wahrheit wirklich auf dem Platz liegen kann. Folgen Sie der Faszination Fußball in eine Welt jenseits des Platzes!

Die Ausstellung ist eine um neue Themen und Objekte erweiterte Übernahme aus dem Diözesanmuseum Osnabrück, wo vor vier Jahren eine Sonderschau erstmals den Fußballhimmel auf Erden und in einen Ausstellungssaal holte.

Ausstellungsbegleitend gibt das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur ein gleichnamiges Begleitbuch heraus. Das 72-seitige, reich bebilderte Begleitbuch erscheint im Verlag „Die Werkstatt“ (Göttingen) und ist für 14,90 Euro erhältlich. ISBN 978-3-7307-0150-8

Der Besuch der Schau ist im normalen Museumseintritt inklusive.