Macht des Wortes. Benediktinisches Mönchtum im Spiegel Europas

Vor rund 1.500 Jahren erfuhr die Geschichte des christlichen Abendlandes mit der Person des Benedikt von Nursia eine entscheidende Wendung. Bis heute gilt er als eine der europäischen Schlüsselgestalten. Das von ihm ausgehende Mönchtum ist die Grundlage der gesamten europäischen Klosterkultur.

In welch’ vielfältiger Weise der Benediktinerorden als Kulturträger das Bild Europas beeinflusst hat, zeigt die Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur  vom 2. Juli bis 30. Dezember 2011 in ihrer Sonderausstellung „Macht des Wortes. Benediktinisches Mönchtum im Spiegel Europas“.