Nach Schlagwort und Autor filtern



16.09.2021

Zum Mittelpunkt Westfalens

Wo liegt eigentlich der Mittelpunkt Westfalens? Gemeint ist der geographische Mittelpunkt, also der Punkt, der sich rechnerisch aus den bekannten geographischen Koordinaten ergibt. Eine gar nicht so einfach zu beantwortende Frage, wie der folgende Beitrag zeigt.

mehr...

08.09.2021

Erdbeben und induzierte Seismizität in Westfalen

Erdbeben sind seismische Ereignisse, die nicht nur natürlichen Ursprungs sind, sondern auch durch den Eingriff des Menschen ausgelöst werden können (z.B. durch Bergbau). Bei letzteren spricht man von induzierten Ereignissen. Beide Typen von Erschütterungsereignissen können hierzulande Schäden verursachen, wie in der Vergangenheit schon mehrfach geschehen...

mehr...

31.08.2021

Die Wohnraumversorgung in Westfalen im Jahr 2020

Laut dem Statistischen Landesamt gab es Ende 2020 in Westfalen insgesamt über 4 Mio. Wohnungen. Im Mittel bedeutete dies 1,98 Personen pro Wohnung. Knapp 10% des gesamten westfälischen Wohnungsbestandes wurden zwischen 2000 und 2019 neu gebaut, hiervon wiederum rd. 45% als Einfamilienhäuser. Schaut man sich die einzelnen Teilregionen innerhalb Westfalens allerd ...

mehr...

24.08.2021

Talsperren in Westfalen – beliebte Erholungsorte und wichtige Wasserreservoire

In Westfalen haben Talsperren seit jeher eine besonders große Bedeutung. Die Stauanlagen wurden ursprünglich für die Wasserver- und -entsorgung errichtet und haben sich mittlerweile zu beliebten Freizeitregionen entwickelt. Doch warum gibt es gerade in unserem Landesteil so viele Talsperren? Und können sie helfen, die Folgen des Klimawandels zu bewältigen?

mehr...

28.07.2021

Allgemeinbildende Schulen in Westfalen: Schulabgänge und Schulabschlüsse

Wie viele Schülerinnen und Schüler verlassen pro Jahr die weiterführenden Schulen in Westfalen, und welche Schulabschlüsse haben sie erreicht? Gibt es dabei Entwicklungstendenzen oder Auffälligkeiten?... mehr

mehr...

28.05.2021

Gebietseigenes Pflanzgut – von Berg-Ahorn bis Zitter-Pappel

Die meisten der in Westfalen heimischen Strauch- und Baumarten sind in ihrem Bestand zwar nicht gefährdet. Dennoch droht die innerartliche genetische Vielfalt immer weiter abzunehmen. Diese Vielfalt ist jedoch von großer Bedeutung für die Stabilität von Ökosystemen. Deshalb dürfen in der freien Landschaft, z.B. bei Renaturierungen oder der Randbepflanzung von St ...

mehr...