#BauBLOG

Das Foto zeigt die Zierschnitzerei am Eckständer des Vordergiebels. Es ist eine Weinrebe mit Viertelstab zu sehen..

15.02.2019

Zur Zierde

Schnitzerei am Balken

Wissen Sie, woher der Name Schnittker bzw. Schnittger kommt? Es ist die alte Berufsbezeichnung für den „Holzschnitzer“. Diese haben unter anderem die Zierschnitzereien an Fachwerkhäusern erstellt. Auch unser Haus Stöcker hat eine solche. Auf den ersten Blick ist sie schwer zu entdecken, denn sie ist stark verwittert. Schaut man aber genauer hin, so erkennt man, dass die Eck ...

mehr...

Auftragen der Horizontalsperre zwischen der ersten und zweiten Kalksandsteinschicht.

31.01.2019

Wo ist die Abdichtung der Bodenplatte?

Antwort auf einen Kommentar

"Warum wird auf die Bodenplatte keine Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit gelegt?" Diese Frage stellte uns einer unserer Blogleser. Und weil es zum einen eine sehr gute Frage ist, die zum anderen nicht mit einem Satz beantwortet werden kann, haben wir beschlossen, diesem Thema einen eigenen Blogbeitrag zu widmen.

Natürlich haben wir uns schon in der Planun ...

mehr...

Zu sehen ist ein Zeitstrahl, an dem die kommenden Aufgaben markiert sind.

18.01.2019

Ein kleiner Ausblick

Wie geht es 2019 weiter am Haus Stöcker?

Zum Start in das neue Jahr stellt sich auch uns die Frage, was es uns bringen wird. Eins können wir versprechen, es wird sehr spannend! Viele unterschiedliche und interessante Aufgaben stehen an. Ein Highlight des Jahres wird das Richten des Hauses Stöcker. Ein Richttermin steht zwar noch nicht ganz genau fest, aber ein schöner Sommertag soll es werden. Mal schauen, ob da ...

mehr...

Ein Kellerfenster ist mit einer roten Schleife und einem Tannenzweig geschmückt.

12.12.2018

Früher war mehr Lametta

Weihnachten im Hause Stöcker

Weihnachten rückt immer näher, allerorten drücken die Menschen ihre Vorfreude auf das Fest durch geschmückte Häuser aus. Daher wollten auch wir es uns nicht nehmen lassen, an unserem Haus Stöcker etwas Weihnachtsstimmung zu verbreiten, wenngleich sich unsere Gebäuderestauratoren so langsam in die Weihnachtspause verabschieden.

Doch das ist gleichzeitig eine gu ...

mehr...

Das Foto zeigt einen Restauratoren beim Restaurieren der Giebelrückwand.

26.11.2018

Stück für Stück

Die Fachwerk-Restaurierung geht voran

Stück für Stück geht es in der Holz-Restaurierung im Bauhof voran. Gerade arbeiten unsere Restauratoren an der Giebelrückwand, die von allen Außenwänden die stärksten Schäden aufweist. Diese entstanden schon am alten Standort. Nicht nur die Witterung hatte dem Gebäude zugesetzt, vor allem die Tierhaltung sorgte für einige Schäden durch hohe Luftfeuchte und Ammoniakausdün ...

mehr...

Das Foto zeigt die Arbeiten am Bruchsteinsockel von Haus Stöcker.

16.10.2018

Stein auf Stein

Die Gebäuderestauratoren legen den Bruchsteinsockel an

Die „Backstube der Maurer“ ist eingerichtet. Jetzt kann der Bruchsteinsockel angelegt werden. Unsere Gebäuderestauratoren der Fachrichtung Stein haben ihr Handwerk noch von der Pike auf gelernt. Eine Bruchsteinwand zu mauern, ist für sie kein Problem. Mit der vorhandenen Erfahrung wird der Mörtel vor Ort gemischt.

Hier ein Mörtelrezept für Bruchstein im Außenbereic ...

mehr...

Die Fundamente sind fertig.

10.09.2018

Der Beton fließt

Die Fundamente sind fertig

Ein Haus braucht nicht nur einen guten Hut (Dach), sondern auch gute Füße. Mit guten Füßen sind die Fundamente eines jeden Hauses gemeint. Das Haus Stöcker hatte ursprünglich Streifenfundamente aus Bruchstein. Am neuen Standort im Freilichtmuseum werden es wieder Streifenfundamente sein – jetzt allerdings aus Beton, um die Standsicherheit des Gebäudes zu gewährleiste ...

mehr...

Das Foto zeigt einen Restauratoren beim Restaurieren der Giebelrückwand.

26.11.2018

Stück für Stück

Die Fachwerk-Restaurierung geht voran

Stück für Stück geht es in der Holz-Restaurierung im Bauhof voran. Gerade arbeiten unsere Restauratoren an der Giebelrückwand, die von allen Außenwänden die stärksten Schäden aufweist. Diese entstanden schon am alten Standort. Nicht nur die Witterung hatte dem Gebäude zugesetzt, vor allem die Tierhaltung sorgte für einige Schäden durch hohe Luftfeuchte und Ammoniakausdün ...

mehr...

Die fertig restaurierte Fachwerkwand liegt auf dem Boden. Foto: LWL

22.08.2018

Jedes Teil im Blick

Die Fachwerk-Restaurierung

Riegel für Riegel, Ständer für Ständer, Strebe für Strebe, alle Fachwerkteile werden, nachdem sie zuvor auf Schäden begutachtet wurden, nach jeweiligen Bedarf restauriert, damit sie ihre Aufgaben wieder erfüllen können. Unser Ziel ist es, möglichst viel Originalsubstanz zu erhalten. Es werden nur dort Holzauswechselungen vorgenommen, wo die Substanz tatsächlich zerstört i ...

mehr...

Zu sehen ist eine Bauzeichnung, auf der die Befunde farbig markiert sind.

13.08.2018

Mit der Nase dicht über dem Holz ...

... so findet man jede Spur

Hier ein Holznagel, dort eine Farbspur oder ein Abdruck. Alle diese Spuren (Befunde) auf den Konstruktionshölzern des Fachwerks verraten etwas über frühere Umbauten, Raumgestaltungen oder Details der Nutzung des Hauses und damit etwas über die Geschichte der Bewohner. Sie müssen entdeckt, zeichnerisch und fotografisch festgehalten (Befundkartierung) und in ihrer fr ...

mehr...