Vergangene Woche Dienstag habe ich meine Klasse zum Imker begleitet, dort haben wir eine Menge erlebt und viel Spaß gehabt.

Zuvor beschäftigten wir uns mehrere Stunden mit dem Thema „Bienen“ und nun war es endlich soweit, der Besuch beim Imker stand unmittelbar bevor. Alle waren schon ziemlich aufgeregt und hatten Angst, gestochen zu werden. Auch ich hatte Respekt vor den Honigbienen, auch wenn diese mehr Angst vor uns hatten, als wir vor ihnen.

Bei unserem Besuch war eine Wabe mit Honigbienen in einem Holzkasten gesichert, damit wir uns mit Spannung die Arbeiterinnen und die Königin, ohne gestochen zu werden, genau anschauen konnten. Zu Beginn haben wir die Königin nicht auf Anhieb gefunden und die Schüler suchten und suchten, bis eine Schülerin plötzlich einen grünen Punkt auf einer Honigbiene entdeckte. Es war die Königin, die durch diesen Punkt besonders gekennzeichnet ist. Danach erklärte uns Matthias, der Imker, ein paar wichtige Werkzeuge, wie er mit Hilfe dieser endlich den fertigen Honig in der Hand hält. Auch wir alle konnten zwei verschiedene Honigsorten probieren.

Außerdem hatten wir die Möglichkeit, die in einem Bienenstock lebenden Honigbienen aus kurzer Entfernung zu beobachten. Matthias nahm eine einzelne Wabe aus einem Bienenstock und zeigte sie uns. Am Ende haben wir als Klasse noch einige Fragen gestellt, die wir uns vorher gut überlegt hatten.

Alles in allem war der Besuch beim Imker ein toller, lustiger und erfahrungsreicher Tag, den ich in meiner Zeit als FSJ'lerin nicht so schnell vergessen werde. Sabrina Hüsemann (FSJlerin)

 

Ein Tag beim Imker

Beim Imker hat es uns trotz Angst viel Spaß gemacht. Der Imker Matthias hat uns die Königin gezeigt, die zum Glück hinter einer Glasscheibe war.

Meine Mitschülerin, Marie, hatte die Königin zuerst entdeckt.

Dann wurden uns die Werkzeuge erklärt und dann ging es zu den richtigen Bienen. Dabei haben wir diese Schutzhelme getragen. Da nicht so viele davon da waren, mussten wir uns abwechseln.

Bei den freien Bienen war die Stimmung angespannt.

Wir haben 10 Fragen gestellt und auch beantwortet bekommen.

Das war der Tag beim Imker.

Danara