Schulblog

der Focus-Schule in Gelsenkirchen

Die Verkehrspolizei besucht unsere Klasse U/M

Verkehrsunterricht in der Primarstufe

Die Polizei besucht unsere Klasse U/M

Am 12.05.2017 kam der Verkehrspolizist in unsere Schule. Diesmal besuchte er unsere Klasse U/M. Das richtige Verhalten im Straßenverkehr war Thema der Stunde. Wie überquere ich sicher eine Straße ? Wie verhalte ich mich bei Dunkelheit im Straßenverkehr ? Viele Fragen hatte der Polizist zu beantworten. Schließlich stellte der Polizist das Polizeiauto vor. Alle durften einmal darin Platz nehmen und natürlich blinkte auch das Blaulicht. So machte der Unterricht wirklich Spaß und wir haben viel zur Verkehrssicherheit gelernt.

Besuch aus dem Kloster im Religionskurs der Klassen 8-10

Religionskurs der Klassen 8-10

Besuch aus dem Kloster

Am 4. April 2017 begrüßten acht Schülerinnen und Schüler der 8. – 10. Klasse in der gemeinsamen Religionsstunde Sr. M. Alexa Furmaniak. Sie reiste extra aus dem Kloster der Franziskanerinnen Salzkotten (Nähe Paderborn) an, um zum Thema „Arbeit, Freizeit und die Bedeutung des Sonntags für den Lebensrhythmus“ sowie über den Alltag und das Leben in einem christlichen Kloster zu berichten.

Die Jugendlichen hatten sich in den vorherigen Wochen intensiv auf diesen Besuch vorbereitet. Für die Begegnung mit Sr. M. Alexa Furmaniak hatten sie ihre eigenen Fragen vorbereitet, die von der Ordensfrau ganz offen und ehrlich beantwortet wurden. So entstand ein etwa zweistündiges Gespräch zwischen den Jugendlichen und der Schwester, bei dem verschiedenste Themen besprochen wurden. Anhand der mitgebrachten Bilder konnten die Jugendlichen den Alltag im Kloster nachvollziehen. Dabei erkannten sie, dass das Leben dort nicht „nur“ langweilig und still ist, wie sie es sich vorgestellt hatten, sondern oft auch bunt, gemeinschaftlich und voller Feiern. Zudem wurde die Ordenskleidung ausgiebig begutachtet und in ihrer Funktion diskutiert. Gleichzeitig konnten auch Fragen zur „Ehelosigkeit“, „Kontakt zwischen Männern und Frauen“ sowie „Kinderlosigkeit“ besprochen werden. Insgesamt war es ein sehr offener, für alle Beteiligten bereichernder Austausch, der die Welt der Jugendlichen und die Welt des christlichen Klosterlebens näher zueinander gebracht und das Verständnis für den jeweils anderen vertieft hat.

Aus unserem Terminkalender

Schulveranstaltungen am 08.05.2017 und am 10.05.2017

Am Montag, den 08.05.2017 findet in der Focus-Schule um 10 Uhr eine Infoveranstaltung zur Vorschulgruppe an der Focus-Schule statt.

Am Mittwoch, den 10.05.2017 wird unser zweiter Pädagogischer Ganztag in diesem Schuljahr durchgeführt. An diesem Tag arbeiten die Lehrerinnen und Lehrer der Focus-Schule an verschiedenen Themen des Schulprogramms. Unter anderem wird das Leitbild der Focus-Schule evaluiert. Am 10.05.2017 haben die Schülerinnen und Schüler einen unterrichtsfreien Studientag. Eine entsprechende Elterninfo ist an alle Schülerinnen und Schüler ausgeteilt worden.

Förderverein der Focus-Schule

Neuer Vorstand gewählt !

Auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Focus-Schule wurde am 03.05.2017 ein neuer Vorstand gewählt. Erster Vorsitzender ist nun Herr Becker. Zweiter Vorsitzender bleibt Herr Raupert. Zum Kassierer wurden Herr Bich und zur Schriftführerin Frau Klein gewählt. Den alten Vorstandsmitgliedern Herrn Wolff und Herrn Gödde sei auf diesem Wege noch einmal herzlichst für ihre Arbeit im Vorstand gedankt. Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Glück und ein gutes Gelingen !

Elternsprechtag

03.05.2017 in der Focus-Schule

Am Mittwoch, den 03.05.2017 findet in der Focus-Schule in der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr der Elternsprechtag statt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit den Klassenleitungen. In einer Klasse findet der Elternsprechtag zu einem anderen Termin statt. Entsprechende Anschreiben sind an alle Eltern bereits herausgegangen.

Materialien für die Früherziehung

Elternnachmittag Früherziehung

05.04.2017

Heute Nachmittag waren die Eltern, deren Kinder in unserer Früherziehung gefördert werden, zu einer Informationsveranstaltung in die Focus-Schule eingeladen. Nach der Begrüßung durch unsere Konrektorin Frau Kröpke-Jäger konnten sich die Eltern in verschiedenen Aktionsräumen über Frühfördermaßnahmen sowie vorschulische und schulische Fördermaßnahmen informieren. Dazu gab es jede Menge Selbsterfahrung in Alltagssituationen sehgeschädigter oder blinder Menschen, z.B. beim Eingießen von Getränken oder beim Erlernen von Punktschrift. In anderen Aktionsräumen wurden Hilfsmittel wie iPad, Punktschriftmaschinen oder computergestütze Vergrößerungssysteme vorgestellt. In anderen Räumen ging es um die Präsentation und Erprobung basaler und vielsinniger Übungsmaterialien. Die Eltern erfuhren das breite pädagogische Angebot der sehgeschädigten Pädagogik und konnten viele Fragen an unsere Lehrkräfte stellen. Als nach zwei Stunden der Elternnachmittag endete, waren alle mit dem Verlauf sehr zufrieden. Zum Abschluss der Veranstaltung füllten die Eltern einen Evaluationsbogen aus. Aufgrund dieser Rückmeldungen werden wir unseren nächsten Elternnachmitag entsprechend weiter ausbauen.


Ausstellung in der Halle Münsterland "Arbeit - was geht ?"

Arbeit - was geht ?

01.03.2017

Anlässlich der 4. LWL-Messe der Integrationsunternehmen wurde vom LWL-Integrationsamt der erste Kreativwettbewerb durchgeführt, zu dem sich die Focus-Schule im Mai 2016 beworben hatten.

Unter der Themenstellung: „Arbeit- was geht? sollten sich die Schülerinnen und Schüler unserer Sekundarstufe (Klasse 5-10) im Rahmen des Kunstunterrichts mit Berufen bzw. beruflichen Perspektiven gestalterisch auseinandersetzen.

In Einzel- oder Partnerarbeit haben sie Ideen zu Arbeiten aus unterschiedlichen Bereichen entwickelt und umgesetzt. Einige haben sich mit ihrem Traumberuf beschäftigt (Profi-Basketballer, KFZ-Mechatroniker, Feuerwehrmann, Musikproduzent…) unabhängig davon, ob dies ein realistischer Wunsch ist; andere haben sich mit Berufen rund um die Sehschädigung (Optiker, Hersteller von Augenprothesen und sonstigen Hilfsmitteln) beschäftigt.

Mit den eingereichten Werken haben die Schülerinnen und Schüler der Focus-Schule gemeinsam den 3. Platz belegt.

Eine Auswahl der eingereichten Arbeiten war auf der Messe ausgestellt; aus den prämierten Werken wird ein Jahreskalender zusammengestellt und gedruckt und zur Reha-Care im Herbst 2017 veröffentlicht.

Weitere Informationen:
www.lwl-messe.de
www.inklusives-arbeitsleben.lwl.org

Bilder vom Schulkarneval 2017

Schulkarneval

24.02.2017

Am Freitag war es dann endlich so weit. Vor dem langen Karnevalswochenende wurde bei uns in der Schule kräftig Karneval gefeiert. Sowohl in unserer Primarstufe, als auch in unserer Sekundarstufe war die Feierlaune groß. Tolle Verkleidungen von Lehrerinnen und Schülerinnen und Schülern, leckere Snacks, Getränke und gute Tanzmusik ließen die Parties auf den Fluren und in den Klassenzimmern auf Hochtouren laufen. Um zwölf Uhr war leider schon Schluss mit lustig. Die Schulbusse warteten schon. Wir sehen uns dann am Aschermittwoch wieder.

Sicherheitsbegehung mit dem gesamten Lehrerkollegium

Ganztägige Lehrerkonferenz

22.02.2017

Am 22.02.2017 haben wir unsere erste Ganztagskonferenz in diesem Schulhalbjahr durchgeführt. Dabei arbeiteten verschiedene Arbeitsgruppen an unterschiedlichen Themenbereichen zur Vorbereitung der inklusiven Schulentwicklung "Perspektive Sehen 2020".

Im Rahmen der ganztägigen Veranstaltung hat das gesamte Kollegium auch an der jährlichen Sicherheitsbegehung teilgenommen. Dabei wurden alle sicherheitsrelevanten Einrichtungen der Focus-Schule aufgesucht und an Ort und Stelle Themen zum Brandschutz erörtert.

Torballturnier in Düren. Unsere Mannschaft in den blauen Trikots.

Torballturnier in Düren

15.02.2017/16.02.2017

Am 15.02.2017 und 16.02.2017 war unsere Torballmannschaft zum landesweiten Torballturnier der Schülermannschaften an der LVR-Louis-Braille-Schule in Düren.

Wie jedes Jahr gehört das landesweite Goalball- und Torballturnier aller Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Sehen zu den sportlichen Highlights! Wir reisten mit hohen Ambitionen nach Düren.

Die Torballteams der Jungen der AK 1 spielten diesmal wieder auf einem besonders hohen Niveau. In einer spannenden und hart umkämpften Vorrunde hat sich  das Team Gelsenkirchen 1 mit Calogero, Renan, Fettah und Max zunächst souverän für die Halbfinalspiele qualifiziert. Leider verlief das Spiel um den Einzug in das Finale mit einem Fehlstart und sie gerieten schnell mit drei Toren in Rückstand. Die Aufholjagd in der zweiten Spielzeithälfte kam leider zu spät, sodass es nur für den das Spiel um Platz drei reichte.

Im „kleinen Finale“ gegen das Team aus Paderborn war die Mannschaftsleistung wieder gewohnt konzentriert, die Abwehrleistung solide und das Angriffsspiel von Erfolg gekrönt. Der dritte Platz und der Pokal gingen somit  hoch verdient an das Team Gelsenkirchen 1.   "Herzlichen Glückwunsch Jungs!"

Im Februar 2018 wird das Goalball- und Torballturnier bei uns an der Focus-Schule stattfinden! Wir freuen uns jetzt schon darauf, denn dann werden die Karten neu gemischt!

Bilder vom Torballturnier in Düren 2017

Lesenacht der Klasse 2/3

02.02.2017/03.02.2017

Am Abend vor der Zeugnisausgabe veranstaltete die Klasse 2/ 3 eine Lesenacht zum Thema "Die 3 ???". Nachdem die Kinder sich bei einem leckeren Abendessen gestärkt hatten, ging die spannende Schnitzeljagd durch die Räumlichkeiten der Focus-Schule los. Es mussten Fingerabdrücke verglichen, Codeschriften geknackt und verloren gegangene Handschuhe gefunden werden. Zum Glück konnten die Kinder am Ende den Täter überführen und die geklauten Monokulare zurück bringen. Zur Belohnung erhielten die Kinder einen Detektivausweis und zum Einschlafen eine Geschichte der 3 ???. Bis es in der Schule wirklich still wurde, war es tiefe Nacht.

Crash-Kurs NRW - Verkehrserziehung an der Focus-Schule

30.01.2017

Am 31.01.2017 hatten unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse 9/10 die Veranstaltung Crash-Kurs NRW besucht, die von der Polizei Gelsenkirchen durchgeführt wurde..
In Nordrhein-Westfalen ereignen sich pro Jahr 550.000 Verkehrsunfälle. Über 600 Menschen werden dabei pro Jahr getötet. Junge Fahrerinnen und Fahrer im Alter von 18 bis 24 Jahren verursachen überproportional viele der schweren Unfälle. Fast 100 von ihnen sterben jedes Jahr in NRW. Das ist alarmierend und inakzeptabel. Überhöhte Geschwindigkeit, das Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes, der Konsum von Alkohol und Drogen sind in über 50 Prozent aller Fälle die Ursachen, warum Menschen im Straßenverkehr zu Tode kommen oder schwer verletzt werden.
Die Polizei geht gemeinsam mit ihren Partnern beim „Crash Kurs NRW“ neue Wege. Auf der Suche nach einer wirkungsvollen Möglichkeit, junge Menschen tatsächlich anzusprechen und dauerhafte, positive Verhaltensänderungen zu bewirken, wurde vor einigen Jahren in Staffordshire (Großbritannien) „Crash Course“ entwickelt. Mit diesem vergleichbaren Programm hat man bereits seit Jahren gute Erfahrungen in England gemacht. Nach diesem Vorbild wurde auch „Crash Kurs NRW“ entwickelt.
Das Präventionsprogramm „Crash Kurs NRW“ zeigt mit emotionalen Berichten von Betroffenen und eindringlichen Bildern auf, dass Verkehrsunfälle ihre Ursachen haben. Es wird vermittelt, dass Verkehrsunfälle nicht einfach passieren, sondern verursacht werden, weil von den Verkehrsteilnehmern Regeln missachtet wurden. Damit sind sie vermeidbar. Bei „Crash Kurs NRW“ wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ohne erhobenen Zeigefinger klar gemacht, wie lebensgefährlich riskantes Verhalten im Straßenverkehr ist und dass es auf ihr eigenes Handeln als Fahrer und Mitfahrer entscheidend ankommt.
Während der „Crash-Kurs“-Veranstaltung berichten z. B. Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Notärzte, Notfallseelsorger und Angehörige von Unfallopfern als direkt Betroffene über die Ursachen sowie über die oftmals schrecklichen Folgen. Und sie erzählen von ihren ganz persönlichen Erfahrungen, wie sie z. B. ortsbezogene Unfälle erlebt haben, wie sie sich bei der Erstversorgung oder dem Überbringen einer Todesnachricht gefühlt haben. Damit sprechen sie direkt die Gefühle an und aktivieren das Vorstellungsvermögen der jugendlichen Zuhörer und können starke Emotionen auslösen.

Quelle und weitere Informationen über:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Eltern/Termine/Programme/Crash-Kurs-NRW/
vom 29.01.2017

Zeugnisausgabe

25.01.2017

Am Freitag, den 03.02.2017 werden an der Focus-Schule die Halbjahreszeugnisse und die Lern- und Förderempfehlungen ausgeteilt. Der Unterricht endet an diesem Tage um 10.45 Uhr. Die Schulbusse fahren um 11 Uhr nach Hause. Der offene Ganztag findet an diesem Tage nicht statt. Dazu wurden an die Eltern durch die Schulleitung Elternbriefe für die Focus-Schule und durch die Leitung der AWO Elternbriefe für den Offenen-Ganztag ausgeteilt.

Unser Schülerbetriebspraktikum 2017 hat begonnen

09.01.2017

Die berufliche Vorbereitung ist an der Focus-Schule ein wesentlicher Schwerpunkt unseres Unterrichts. Bereits in der Primarstufe werden im Rahmen des Sachkundeunterrichts berufliche Thematiken aufgegriffen und Exkursionen in die Arbeitswelt unternommen.

In der Sekundarstufe 1 wird die berufliche Vorbereitung zunehmend intensiviert. In der Klasse 8 erhalten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Schnupperpraktikums erste praktische Einblicke in die Arbeitswelt. In Klasse 9 und 10 durchlaufen unsere Schülerinnen und Schüler verschiedene Schülerbetriebspraktika und individuelle Fördermaßnahmen.

Die praktischen Einblicke in die Arbeitswelt werden im Unterricht intensiv vor- und nachbereitet. So führen die Schülerinnen und Schüler z.B. eine Praktikumsmappe, in der sie alle Informationen so wie ihre Erfahrungen über ihre beruflichen Tätigkeit dokumentieren. Im Arbeitslehreunterricht werden diese Erfahrungen gemeinsam ausgewertet.

Bezüglich des Förderbedarfs Sehen erfolgt zudem eine individuelle fachliche Begleitung der beruflichen Vorbereitung der Focus-Schule durch die Reha-Abteilung der Agentur für Arbeit in Gelsenkirchen und den zuständigen Integrationsfachdienst (IFD). Dazu kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen dieser Einrichtungen regelmäßig in den Unterricht und zu Beratungsgesprächen mit den Eltern in die Focus-Schule.

In weiteren Projekten wie z.B. „STAR - Schule trifft Arbeitswelt“ werden zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen angeboten. In Berufswegekonferenzen werden die beruflichen Maßnahmen gebündelt und mit Eltern sowie den Schülerinnen und Schülern abschließend beraten.

Durch die Rehaberaterinnen und -berater der Agentur für Arbeit werden nach Auswertung aller individuellen Vorraussetzungen und erfolgter Maßnahmen bestimmte Ausbildungsmaßnahmen oder die weitere schulische Förderung vorbereitet. Schließlich erfolgen durch die Focus-Schule auch „Nachsorgemaßnahmen“, z.B. bei problematischen Ausbildungsverhältnissen. Unsere ehemaligen Schülerinnen und  Schüler werden dann durch unsere Beratungsstelle Sehen am Schulstandort unterstützt, die dabei meist eng mit unseren schulischen Kooperationspartnern zusammenarbeitet.

Den Schülerinnen und Schüler mit dem Förderbedarf Sehen stehen insgesamt viele berufliche Möglichkeiten offen, die bei entsprechender Förderung und Unterstützung durch die Focus-Schule und deren Kooperationspartner erfolgreich umgesetzt werden können.
Im Rahmen des Gemeinsamen Lernens steht die Focus-Schule den Schülerinnen und Schüler mit einem Förderbedarf Sehen an den allgemeinen Schulen und ihren Eltern sowie den dortigen Lehrkräften ebenfalls umfassend beratend zur Seite. Die Unterstützung erfolgt durch unsere im Gemeinsamen Lernen eingesetzten Lehrkräfte oder durch unsere Beratungsstelle am Schulstandort Focus-Schule.

Wir werden hier in unserem Schulblog fortlaufend über unsere beruflichen Fördermaßnahmen in diesem Schuljahr berichten.

Weihnachtsfeier "It´s Christmas"

Weihnachtsfeier

22.12.2016

Am letzten Schultag im Jahr 2016 gab es zum Abschluss unsere große Weihnachtsfeier im Forum. Wir feierten gemeinsam mit unseren Lehrerinnen und Lehrern. Das ausgiebige Frühstück an den feierlich gedeckten Tischen wurde von allen sichtlich genossen. Die Stimmung war großartig. Das Festprogramm umfasste allein zwölf Darbietungen. Vom Tanz über Gesangsbeiträge, Geschichten mit Geräuschen und dem Vortrag von weihnachtlichen Geschichten und Gedichten war wirklich für jeden etwas dabei. Abschließend bekamen alle Lehrerinnen und Lehrer von Frau Kröpke-Jäger noch einen Weihnachtsbären überreicht. Viel zu schnell war diese schöne Feier vorbei. Unser Dank gilt allen, die sich so fleißig um die Planung und Organisation dieses Festes gekümmert haben. Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches und friedliches Jahr 2017. Wir sehen uns am 09.01.2017 wieder in der Focus-Schule.

Adventssingen mit Eltern

Adventssingen mit Eltern

21.12.2016

Ein letztes Mal vor Weihnachten wurde unsere viertes Adventssingen im Forum der Focus-Schule durchgeführt. Unter großer Beteiligung der Schulgemeinde wurden nochmals die Highlights der letzten Adventssingen zusammen gesungen. Diesmal waren die Eltern der Klasse U/M zu Gast, die sich nach dem Adventssingen mit der Klasse zu einer Adventsfeier mit den Schülerinnen und Schülern, Lehrinnen und den Integrationshelferinnen und Integrationshelfern zusammenfanden.

SV-Sitzung vom 09.12.2016

SV-Sitzung

09.12.2016

Unsere letzte SV-Sitzung in diesem Jahr fand in einer kreativen Arbeitsatmosphäre statt. Dazu bildete die SV verschiedene Arbeitsgruppen, die sich mit Fragen der Pausengestaltung beschäftigten. Im nächsten Jahr soll die Arbeit fortgesetzt werden. Dann werden wir mehr an dieser Stelle dazu berichten. Außerdem wurden Fragen zu unserem nächsten Schulausflug und zur Gestaltung einer Internetseite der SV der Focus-Schule diskutiert.

Unsere Sekundarstufe 1 im Nordsternpark

Geschichtsunterricht im Nordsternpark

08.12.2016

Am 08.12.2016 besuchte unsere Sekundarstufe 1 im Rahmen unseres Geschichtsprojektes Ruhrgebiet den Nordsternpark in Gelsenkirchen-Horst. Hier förderte bis zum Jahre 1986 die Zeche Nordstern Steinkohlen zu Tage. Bereits im Jahre 1857 wurde der erste Schacht der Zeche Nordstern abgeteuft. Es war damals die nördlichst gelegene Schachtanlage des Ruhrgebietes. Daher erhielt sie ihren Namen Nordstern. Das Bergwerk förderte bis zu 1,9 Millionen t Steinkohlen im Jahr. Mehr als 3.000 Bergleute waren dort beschäftigt. Wir können uns dies heute kaum noch vorstellen. Deshalb führte uns ein ehemaliger Bergmann und Betriebsratsvorsitzender der Zeche Nordstern über das Gelände und erklärte uns alles über die Zeche Nordstern. Zum Schluss der Führung konnten wir in einem Aufzug auf den ehemaligen Förderschacht hochfahren und aus 103 m Höhe bei bestem Wetter über das Ruhrgebiet schauen. Glück auf !

Weitere und viele andere Bilder gibt es bald auf unserer Bild-Seite.

Nikolaus in der Focus-Schule

Nikolaus in der Focus-Schule

06.12.20167

Nikolaus hat unsere Schule besucht. Natürlich hatte er jedem Kind einen Stutenkerl mitgebracht. Wie es sich gehört mit Rosinenaugen und einer weißen Tonpfeife. Ach ja, und dann hatte er noch sein Goldenes Buch mit. Da stand wirklich über jedes Kind unserer Schule etwas drin. Und das Schönste war, Nikolaus hatte für alle Kinder unserer Schule viel Lob und viel Ermutigung übrig. Einige hatten Nikolaus auch ein Lied vorgesungen. Und so schnell Nikolaus in unserer Schule war, so schnell war er auch wieder weg. Er musste ja noch viele andere Kinder besuchen. Tschüss Nikolaus - bis zum nächsten Jahr.

Unser Tipp: Bilder anklicken, dann werden diese vergrößert dargestellt.

Adventssingen im Forum

Adventssingen im Forum

30.11.2016

Heute fand das erste Mal in der Adventszeit unser Adventssingen im Forum statt. Unsere Lehrerin Frau Kaminski schaffte es, viele Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Singen, Klatschen und Tanzen zu animieren. Traditionelle Adventslieder, Popsongs und Weihnachtsrap stimmten alle auf die Adventszeit ein. Wir sind schon auf das nächste Adventssingen am 07.12.2016 im Forum gespannt.

Werden Sie Mitglied in unserem Förderverein

25.11.2016

Der Förderverein "Verein zur Unterstützung und Förderung Sehgeschädigter e.V." hat sich zum Ziel gesetzt, sehgeschädigte Menschen zu beraten und zu unterstützen.

Der Förderverein informiert die Öffentlichkeit über die schulischen, beruflichen und sozialen Schwierigkeiten Sehgeschädigter und hilft bei deren Lösung.

In der Schule werden Hilfsmittelanschaffungen oder bestimmte schulische Projekte unterstützt. Auch hilft der Förderverein bei der Finanzierung von Klassenfahrten. In vielen Fällen unterstützt der Förderverein Sehgeschädigte finanziell, wenn sich keine Behörde mehr zuständig fühlt.

Nur ein starker Förderverein kann seine Ziele durchsetzen. Werden Sie Mitglied in unserem Förderverein !

Hier finden Sie Infos zu unserem Förderverein !

Bilder vom neu gestalteten Schulhof

Unser Tipp: Bilder anklicken, dann werden diese vergrößert dargestellt.

Gesunde Lehrer - Gesunde Schule

22.11.2016

Am 22.11.2016 fand in der Focus-Schule für unsere Lehrerinnen und Lehrer eine Fortbildung zum Thema „Rückengesundheit“ statt.

Rückenschmerzen verursachen in allen Berufsgruppen hohe Krankenzahlen. Bereits 50 % der Jugendlichen leiden in Deutschland unter Rückenschmerzen. Lehrerinnen und Lehrer sind in großem Maße gefährdet. Dazu tragen die hohen psychosozialen Belastungen durch den Berufsalltag der Lehrkräfte maßgeblich bei. Gesundheitliche Prävention ist daher in Schule besonders wichtig. In diesem Zusammenhang bietet die Bezirksregierung Münster mit verschiedenen Kooperationspartnern präventive Maßnahmen für unsere Lehrerinnen und Lehrer an.

Stand mit Bastelarbeiten der OGS

Elternsprechtag

16.11.2016

Am 16.11.2016 fand von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr unser erster Elternsprechtag in diesem Schuljahr statt. Traditionell war unser Elterncafé geöffnet.

Das "Büro für barrierefreie Bildung" stellte neueste Hilfsmittel vor. Eltern und Interessierte konnten diese Hilfsmittel vor Ort testen, so z.B. Bildschirmlesegeräte oder digitale Handlupen. Außerdem wurde die Weltneuheit "Orcan" vorgestellt, eine Kamera, die das Vorlesen von Texten sowie das Vermitteln von Informationen ermöglicht.

Der Förderverein "Verein zur Unterstützung und Förderung Sehgeschädigter e.V." war ebenso vertreten, wie verschiedene andere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner unserer Schule, die Auskünfte zum Förderbedarf Sehen gaben. Unsere Schulsozialarbeiterin bot Sprechstunden an. Die Resonanz auf unseren Elternsprechtag war entsprechend positiv. Der nächste Elternsprechtag ist am 03.05.2017.

St. Martins-Feier der Primarstufe

11.11.2016

Heute hatten wir in der Schule unsere St. Martins-Feier. Wir haben das St. Martins-Lied gesungen und ganz viel über das Leben von St. Martin erfahren. Wir haben Bilder gemalt und eine Bildergeschichte von St. Martin zu einem Leporelloalbum zusammen geklebt. Dabei haben wir gemütlich auf dem Boden gesessen. Natürlich hatten wir auch unsere Lampions mit. Es gab süßes Hefebrot mit dickem Hagelzucker. Das war richtig gemütlich, - auch weil es draussen kalt und naß war und der Wind das Laub von den Bäumen fegte. Die Zeit verging viel zu schnell. Aber in den Klassen konnten wir noch etwas weiter feiern und dann war ja auch schon Wochenende.

Sankt Martins-Feier am 11.11.2016

Unser Tipp: Bilder anklicken, dann werden diese vergrößert dargestellt.

Neuer Internetauftritt

24.10.2016

Endlich ist es so weit. Unsere Interenseiten kommen im neuen Gewand daher. Ready 4 heißt die Software, mit der wir die Seiten im modernen Design übersichtlich gestalten können. Ein weiterer Vorteil dieser Software ist die Möglichkeit, dass unsere Internetseiten auf einem PC, einem Laptop, einem Pad und einem Phone gelesen werden können. Die Software passt die Seiten automatisch der Bildschirmgröße an. Wir werden nun unser Internetangebot weiter ausbauen und hoffen, dass Sie uns ab jetzt häufig besuchen werden. Viel Spaß dabei !