Dr. Ewald Rahn

Fachbeiträge und Publikationen

Dr. med. Ewald Rahn
- Stellv. Ärztlicher Direktor der LWL-Klinik Warstein
- Chefarzt der Abt. Allgemeine Psychiatrie
   der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein

 

Telefon 02902 82-1004 (Sekretariat)
Telefax 02902 82-1009


 


Vorträge und Fortbildungen

⇑ Zum Seitenanfang


Bücher

  • Umgang mit Borderline-Patienten
    2. Auflage der Neuausgabe, 2011
    160 Seiten, Psychiatrie-Verlang
    ISBN 978-3-88414-497-8
     
  • STEPPS: Das Trainingsprogramm (Arbeitsbuch)
    Nancee Blum, N. F. Bartels, Don St. John, Bruce Pfohl
    Übersetzt und bearbeitet von Ewald Rahn und Ursula Herrmann
    280 Seiten, 1. Auflage 2010, Psychiatrie-Verlag
    ISBN 978-3-88414-499-2
     
  • STEPPS: Das Trainingsprogramm
    Nancee Blum, N. F. Bartels, Don St. John, Bruce Pfohl
    Übersetzt und bearbeitet von Ewald Rahn und Ursula Herrmann
    304 Seiten, 1. Auflage 2009, Psychiatrie-Verlag
    ISBN 978-3-88414-449-7
     
  • Borderline - Verstehen und bewältigen
    3. Auflage 2010, 224 Seiten, Balance-Verlag
    ISBN 978-3-86739-006-4
     
  • Borderline. Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige
    2007, 189 Seiten, Psychiatrie-Verlag
    ISBN 388-414-258-5
     
  • Lehrbuch Psychiatrie für Studium und Beruf
    Ewald Rahn und Angela Mahnkopf
    3., neu bearbeitete Auflage 2005
    768 Seiten, Psychiatrie-Verlag
    ISBN 978-3-88414-378-0

⇑ Zum Seitenanfang


weitere Publikationen

  • "Der Beitrag der psychiatrischen Klinik zur beruflichen Integration psychisch kranker und behinderter Menschen"
    ASUpraxis 4: S. 60-64, 2010
    Link zum Artikel
     
  • "Betreuung vom Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung"
    Schmidt, Rosemarie/Rahn, Ewald
    Kerbe 1: S. 13-16
    Zum Artikel (PDF)

⇑ Zum Seitenanfang


Curriculum Vitae

27. November 1952 geboren in Köln
10. März 1976 Beginn des Medizinstudiums an der Universität Köln
24. November 1982 Approbation als Arzt
1. Januar 1983 Wissenschaftlicher Assistent an dem Rehabilitationszentrum der Universität Köln
1. Februar 1984 Assistenzarzt Stiftung Tannenhof
6. Mai 1986 Promotion zum Doktor der Medizin
16. Januar 1990 Erlangung des Zusatztitels Psychotherapie
1. Februar 1990 Oberarzt des Klinikbereiches Psychiatrie, Stiftung Tannenhof
14. Februar 1990 Anerkennung als Facharzt für Nervenheilkunde
August 1994 Anstellung als Lehrbeauftragter der psychologischen Fakultät Universität Wuppertal
27. Februar 1997 Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
1. April 1997 Chefarzt der Abteilung Allgemeinpsychiatrie LWL-Klinik Warstein
Stellvertretender Ärztlicher Direktor LWL-Klinik Warstein
1. Januar 2001 Chefarzt der Abteilung Allgemeinpsychiatrie standortübergreifend der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein

 

 

⇑ Zum Seitenanfang


Weiterführende Links