Ausbildungsbegleitendes Studium

In Kooperation mit der Fachhochschule der Diakonie in Bielefeld bietet die LWL-Akademie Lippstadt ein ausbildungsbegleitendes Studium an.

Wir bilden Sie als Gesundheits- und Krankenpfleger/-in aus und Sie erwerben gleichzeitig eine wissenschaftliche Qualifizierung für die Pflege mit dem Abschluss Pflege (Bachelor of Science).


Ziele des Studiums

Das Studium ermöglicht eine wissenschaftliche Qualifizierung bereits parallel zur Berufsausbildung und befähigt damit in besonderem Maße für die anspruchsvolle Tätigkeit in der Pflege unter Einbeziehung aktuellen pflegerischen Wissens.

Sie erwerben im Studium folgende Kompetenzen:

  • Als akademisch ausgebildete Pflegeperson pflegen Sie Menschen aller Altersgruppen selbständig in unterschiedlichen Settings und Versorgungsformen wie stationär, teilstationär oder ambulant.
  • Sie verfügen über die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, Denken, Analysieren und Reflektieren.
  • Sie bauen Ihr pflegerisches Handeln auf wissenschaftlichen Erkenntnissen auf und tragen Ihr wissenschaftliches Know How in die Berufspraxis.
  • Sie beraten und schulen Menschen mit akuten oder chronischen Erkrankungen sowie deren Angehörige.
  • Als Primäre Bezugspflegekraft oder Primary Nurse verantworten Sie die Pflege eines Patienten / Bewohners über einen längeren Zeitraum - im Krankenhaus bspw. von der Aufnahme bis zur Entlassung - in Kooperation mit anderen professionell Pflegenden, den Ärzten u.a.
    Sie pflegen unter Berücksichtigung gesicherter Erkenntnisse, moderieren, sog. „Fallgespräche“ und leiten dezentrale Entscheidungsprozesse ein. 
  • Sie steuern und koordinieren Hilfeprozesse unter der Beachtung der Autonomie der zu unterstützenden Menschen ebenso wie unter der Berücksichtigung der betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Das Studienangebot bietet Ihnen die Möglichkeit, die Anerkennung als Casemanger/-in (Deutsche Gesellschaft Case und Caremanagement) zu erwerben. Mit entsprechender Berufserfahrung können Sie also als ‚Fallmanager/-in‘ tätig sein und auch die Arbeit weiterer haupt-, neben- und ehrenamtlicher Personen steuern, koordinieren und verantworten.

⇑ Zum Seitenanfang


Inhalte des Studiums

  • Pflegewissenschaft,
  • settingbezogene Pflegekonzepte,
  • Interaktionsarbeit,
  • Ethik,
  • Seelsorge,
  • Beratung,
  • interprofessionelle Kooperation,
  • Qualitätsentwicklung,
  • Gesundheitswissenschaften,
  • wissenschaftstheoretische Grundlagen,
  • Forschungsmethodik,
  • Theorie-Praxis-Transfer

Voraussetzungen

⇑ Zum Seitenanfang


Leistungen der LWL-Akademie

  • Freistellung an Studientagen
  • fachliche Begleitung der Studierenden durch eine qualifizierte Lehrkraft der LWL-Akademie
  • Unterstützung in der Pflegepraxis durch einen Studienpaten. Diese Paten haben in der Regel einen Hochschulabschluss oder eine Fachweiterbildung absolviert
  • Studierenden wird die Möglichkeit gegeben ihre im Studium erworbenen Kompetenzen im Unterricht und in die Praxis einzubringen, z.B. durch
    • Referate,
    • Leitung von Diskussionsrunden,
    • Mitarbeit an Standards und Forschungsvorhaben,
    • Durchführung von Praxisaufgaben
  • Bereitstellung von Räumlichkeiten in der LWL-Akademie zur Durchführung von Lerngruppen
  • Organisation der Kontaktaufnahme und des Austauschs mit ausbildungsbegleitend Studierenden anderer Institutionen
  • Zugang zur Bibliothek der LWL-Klinik, einschließlich Fernleihe, wird gefördert

⇑ Zum Seitenanfang


Studienkosten

Die Kosten belaufen sich auf 165 Euro pro Monat in den ersten 6 Semestern (parallel zur Ausbildung) und anschließend danach 300 Euro pro Monat in den letzten 3 Studiensemestern wg. höheren Präsenzzeiten (im 4. Jahr ggf. BaföG-fähig bzw. Teilzeitbeschäftigung möglich)

Sie erhalten während Ihrer Ausbildung in der LWL-Akademie selbstverständlich eine Ausbildungsvergütung.

⇑ Zum Seitenanfang


Ansprechpartner

Sie haben Fragen zum ausbildungsbegleitenden Studieren oder zur Ausbildung? Unser Mitarbeiter steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung:

Personengrafik

Anja Henrichs
Leiterin der LWL-Akademie

 

Telefon 02945 981-1550
E-Mail anja.henrichs@lwl.org


⇑ Zum Seitenanfang


⇑ Zum Seitenanfang