Allgemeine Hilfe / Themen von A - Z


 

Was leistet diese "Allgemeine Hilfe?"


 
 
 
Dieser Hilfetext informiert Sie über allgemeine Probleme bei der technischen Nutzung des Internet-Portals "Westfälische Geschichte".

Das Internet-Portal wurde offiziell am 10.11.2004 online geschaltet. Wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung und Optimierung von Inhalten und Konzeption. Teilen Sie uns doch Ihre Anregungen und Kritik über das Kontaktformular mit. Fehler in den Datensätzen können Sie uns direkt über das Fehlerformular mitteilen, das Sie im Fußbereich eines jeden Datensatzes finden.

Seiten mit weiteren Informationen über die Inhalte des Internet-Portals:
  •  Dokumentation mit Hinweisen zu den einzelnen Datenbereichen,
  •  Projektübersicht mit Hinweisen zu den vielfältigen Inhalten von Projekten des Portals bzw. externe Kooperationspartner, die sie hierüber aufrufen können,
  •  Recherchen können Sie im Bereich "Finde!" durchführen.

Für Fragen, die die verschiedenen Suchbereiche betreffen, wählen Sie bitte die Hilfe-Seiten zu den Themen:
Auf den Portal-Seiten finden Sie vor Verlinkungen meist eine der drei kleinen Grafiken (Icons), die folgende Bedeutung haben:
   Wenn Sie auf den folgenden Textlink klicken, öffnen Sie ein externe Website in einem neuen Browserfenster. Das Internet-Portal bleibt im anderen Browserfenster geöffnet.

   Wenn Sie auf den folgenden Textlink klicken, rufen Sie innerhalb des Internet-Portals genau eine Seite, z. B. einen Informationstext, auf.

   Wenn Sie auf den folgenden Textlink klicken, rufen Sie eine Datenbankabfrage auf, als Resultat erhalten Sie eine Ergebnisliste mit einem oder mehreren Treffer/n, und hierüber können Sie wiederum die vollständige Information aufrufen (Vollansicht).

   Wenn Sie auf den folgenden Textlink klicken, springen Sie auf der gerade aufgerufenen Seite nach unten zu einem Kapitel- bzw. Abschnittsbeginn.
 
 

 
 

Themen von A - Z

 
 

A

 
 
 
 
Abkürzungen. Projekt bedingt können in einzelnen Bereichen ggf. andere Abkürzungskonventionen gelten.

FBtm. Fürstbistum
Ftm. Fürstentum
GroßHztm. Großherzogtum
Gt. Grafschaft
Hztm. Herzogtum
KFtm. Kurfürstentum
KgR. Königreich
LandGt. Landgrafschaft
ReichsGt. Reichsgrafschaft
 
 
 
Auflösung Ihres Monitors zur optimalen Darstellung der Inhalte. Das Angebot wurde optimiert für eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixeln, d. h. für ein mittleres technisches Niveau, das den vielfältigen Inhalten angepasst worden ist. Sollten Sie nur Teile der Seiten sehen, z. B. unvollständige oder ineinander verschobene Suchformulare, haben Sie eine zu geringe Bildschirmauflösung gewählt. Stellen Sie - sofern dies Ihr Computer unterstützt -, eine höhere Bildschirmauflösung ein (unter Windows: rechter Mausklick auf den Desktop > Eigenschaften > Einstellungen). Wir empfehlen eine Auflösung von 1280 x 1024 Pixeln, da hierdurch insbesondere großformatige Inhalte wie Karten besser dargestellt werden können. Passen Sie ggf. auch die Farben und die Frequenz an. Ziehen Sie bitte in jedem Fall das Handbuch Ihres Betriebssystems und Ihres Monitors zurate, da es bei Frequenz-Einstellungen ggf. zu Schäden am Computermonitor kommen kann.
 
 
 
AVI siehe Zusatzprogramme
 
 

B

 
 
 
 
Barrierefreiheit Auf der Grundlage der "Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen" (BITV NRW) vom 24.06.2004 sind wir als Serviceanbieter für die Region bestrebt, allen Menschen einen Zugang zu wesentlichen Informationen zu ermöglichen. Daher wurde das Portal auf eine barrierfreie Version umgestellt.
 
 

M

 
 
 
 
 
 

P

 
 
 
 
px / Pixel. Bildpunkt auf dem Computermonitor.
 
 
 
 
 
 
PND Die Personennamendatei (PND) ist eine Normdatei der Deutschen Nationalbibliothek (DNB), die vor allem zur Erschließung von Literatur in Bibliotheken, zur eindeutigen Identifizierung von Personen und der Vernetzung von personenbezogenen Daten dient. Über die PND können so z. B. verstreut vorhandene Personeninformationen oder von bzw. über diese Person geschriebene Literatur abgerufen werden. Im Internet-Portal finden sich bei vielen Personendatensätzen entsprechende PNDs sowie Links zu externen Angeboten, die ebenfalls PNDs einsetzen; eine Vorabprüfung, ob tatsächlich Daten zu der gesuchten Person vorhanden sind, erfolgt aber nicht. Wir recherchieren fortlaufend die für die gespeicherten Personen schon vorhandenen PNDs und legen bei der DNB neue Datensätze an. Zudem arbeiten wir an einer besseren, d.h. dynamischen Vernetzung der PND-Angebote untereinander, bei der nur noch Verlinkungen zu externen Angeboten angegeben werden, bei denen tatsächlich personenbezogene Informationen vorhanden sind.

Um die Vernetzung zu fördern, haben wir auf unserem Server eine sog. Beacon-Datei mit Informationen zum Aufruf und den zzt. verfügbaren PNDs des Portals abgelegt, die Sie zur Vernetzung mit uns nutzen können (URL: http://www.lwl.org/westfaelische-geschichte/meta/pnd.txt). Zudem können Sie direkt über die PND zu uns verlinken, wenn Sie die PND an den Link http://www.westfaelische-geschichte.de/pnd[PND] anhängen (z. B. http://www.westfaelische-geschichte.de/pnd101720181).
 
 

S

 
 
 
 
Seiten-URL. Am Fuß der meisten Seiten finden Sie die "Seiten-URL" mit einem Link (URL), z. B. http://www.westfaelische-geschichte.de/web27. Diesen Link können Sie z. B. dazu verwenden, die aufgerufene Seite zu zitieren, zu bookmarken oder in Ihre eigene Seite einzubauen. Der Link ist dauerhaft, d. h. er verändert sich nicht und verweist immer auf die von Ihnen aufgesuchte Website. Sie können ihn deshalb zur eindeutigen Identifizierung der Seite benutzen und z. B. an Dritte weitergeben.
 
 
 
Sitemap. Die Sitemap ist ein hierarchisch strukturiertes Verzeichnis ausgewählter Inhalte der Website. Üder die Links gelangen Sie direkt, d. h. ohne das Menü zu benutzen, zu der jeweiligen Seite.
 
 
 
 
 
 
Statistik. Fast jede verfügbare Informationsseite (Datensätze, Navigationsseiten usw.) enthält im Fußbereich einen Zähler, der die Anzahl der Gesamt-Aufrufe seit Freischaltung der aufgerufenen Seite bzw. die der monatlichen Aufrufe enthält. Bei diesen Angaben handelt es sich lediglich um die ungefähre Anzahl der Mindestaufrufe, da z. B. während Ihres Besuchs diese Seite trotz Mehrfachaufrufs nur einmal gezählt wird. Zudem können Inhalte nicht unmittelbar miteinander verglichen werden, da diese ggf. zu verschiedenen Zeitpunkten online gestellt wurden.
 
 

Z

 
 
 
 
Zeichensätze. Auf einigen Seiten werden Zeichensätze von Sprachen verwendet, die mit den Standard-Einstellungen nicht korrekt dargestellt werden können. Stellen Sie bitte bei Problemen mit der Darstellung insbesondere von ausländischen Sonderzeichen die Zeichencodierung Ihres Browsers auf den Zeichensatz "Unicode (UTF-8)" ein. So gehts:
  • Internet Explorer: Ansicht > Codierung > Mehr > Unicode (UTF-8)
  • Netscape Navigator: Anzeigen > Zeichencodierung > Mehr > Unicode (UTF-8).
 
 
 

Zoomify. Tool zur Darstellung großformatiger Abbildungen, insbesondere von Karten. Das Zoomify-Feature benötigt den Flash-Player 9 oder höher (siehe Zusatzprogramme).
 
 
 
Zusatzprogramme, die Sie für spezielle Formate benötigen. Im Internet-Portal "Westfälische Geschichte" werden vielfältige Inhalte zur Verfügung gestellt, die ggf. ein spezielles Format besitzen, das ohne Zusatzprogramme - sog. Plug-Ins, die in Ihren Browser integriert werden - nicht genutzt werden können. Sofern die Plug-Ins nicht schon in Ihrem Browser eingebunden sind, können Sie diese kostenlos im WWW downloaden. Das Internet-Portal verwendet zzt. folgende Datenformate, für die Sie i. d. R. Zusatzprogamme benötigen:
  • AVI / MPEG. Für audio-visuelle Medien (z.B. *.avi oder *.mpeg) benötigen Sie z.B. den Windows Media Player (kostenloser Download) oder den RealPlayer
    ( kostenloser Download).
  • Flash. Das Format Flash benötigen Sie überwiegend für das Abspielen von Multimedia-Dateien, darüber hinaus für die Darstellung zoombarer Karten (ab Flash 9). Das Plug-In können Sie kostenlose von der Seite der Fa. Adobe downloaden
    (kostenloser Download).
  • PDF wird i. d. R. für digitalisierte Texte und Quellen verwendet. Um das Format nutzen zu können, benötigen Sie den Adobe Reader der Firma Adobe ( kostenloser Download).
  • SVG. Das Format SVG wird bei den zoombaren Karten eingesetzt. Das Format kann zzt. leider noch nicht von allen Browsern und nicht ohne weitere Software dargestellt werden. Um die SVG-Karten mit dem Internet-Explorer nutzen zu können, benötigen Sie
    • den Internet-Explorer, ab Version 8, der Firma Microsoft (kostenloser Download) oder den T-Online-Browser (ab Version 5.03), und
    • ein Zusatzprogramm (sog. Plug-In) für Ihren Browser, das u. a. die Firma Adobe unter dem Namen "SVG Viewer" anbietet (kostenloser Download).
    Darüber hinaus müssen ActiveX Steuerelemente, Active Scripting und Pop-Ups im Browser aktiviert sein. Für den Browser Firefox (ab 2) benötigen Sie keine weitere Software. Weiterführende Informationen zum Thema SVG können Sie auf einer Informationsseite von W3C.org nachschlagen.
Auf den genannten Seiten können Sie diese Zusatzprogramme kostenlos downloaden, dort erhalten Sie jeweils Hinweise zur Installation der Programme.