Projekte > Frauen- und Geschlechtergeschichte


Festgesellschaft (bearbeiteter Ausschnitt) / Münster, LWL-Medienzentrum für Westfalen, 06_503






Julia Paulus

Einführung in den Schwerpunkt
"Frauen- und Geschlechtergeschichte"

Der Schwerpunkt "Frauen- und Geschlechtergeschichte" wurde von Rita Börste und Julia Paulus, Wissenschaftliche Referentin am LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte in Münster, konzeptionell entwickelt. Die Website verfolgt zum einen die Absicht, Interessierte mit wenig Vorkenntnissen mit der Entwicklung, den methodischen Zugriffsweisen, ausgewählten Themenfeldern und den Zielen der Frauen- und Geschlechtergeschichte vertraut zu machen. Auf der anderen Seite möchte der Schwerpunkt über zentrale Angebote und relevante Kontaktstellen zum Thema "Frauen- und Geschlechtergeschichte“ in Westfalen-Lippe informieren.
 
 
 
Ziel ist es, diesen Schwerpunkt durch Kooperationen weiter auszubauen und so wichtige Ressourcen zur Frauen- und Geschlechtergeschichte zentral zu bündeln. Ansprechpartnerin für Rückfragen oder bei Interesse an einer Mitarbeit: Julia Paulus
(E-Mail: julia.paulus@lwl.org).
Logo des Schwerpunkts 'Frauen- und Geschlechtergeschichte' / Festgesellschaft (bearbeiteter Ausschnitt) / Münster, LWL-Medienzentrum für Westfalen, 06_503
 

Frauen- und Geschlechtergeschichte


Der Menüpunkt führt in die Grundlagen der Frauen- und Geschlechtergeschichte ein. Anschließend folgt ein kurzer Überblick über den aktuellen Forschungsstand in Westfalen-Lippe. Hier werden sowohl zentrale Publikationen als auch aktuelle Entwicklungen lokaler und regionaler frauengeschichtlicher Aktivitäten (Veranstaltungen, Ausstellungen, Stadtrundgänge) vorgestellt.
 

Einzelthemen -
Texte zur Frauen- und Geschlechtergeschichte


Unter dem Menüpunkt "Einzelthemen" stehen einleitende Texte zur Frauen- und Geschlechtergeschichte. Diese behandeln unter einer systematischen Zugriffsweise die zentralen Themenkomplexe "Religion", "Politische Partizipation","Bildung" und "Arbeit". Weitere Einzelthemen wie die Bereiche "Lebensformen" und "Körper" sind vorgesehen. Die Auswahl fiel gerade auf diese Themen, da sie sich besonders für einen geschlechtergeschichtlichen Ansatz eignen und an ihnen Handlungsspielräume von Frauen und Männern aufgezeigt werden können.
 

Institutionen und Netzwerke


Der Menüpunkt stellt ausgewählte Institutionen und organisierte Zusammenschlüsse vor, die sich mit Frauen- und Geschlechtergeschichte in Westfalen-Lippe beschäftigen.
 

Suchmöglichkeiten im
Internet-Portal

Weitere Materialien zur Frauen- und Geschlechtergeschichte im Internet-Portal


Mit Hilfe verschiedener Suchoptionen kann in dem Bereich "Finde" nach ausgewählten Biografien, Veröffentlichungen, Quellen, Medien (v. a. Fotos) und zentralen Links zur Frauen- und Geschlechtergeschichte in Westfalen-Lippe recherchiert werden.
 



# Aufrufe gesamt: 18924 # Aufrufe im aktuellen Monat: 2

# Seiten-URL: http://www.westfaelische-geschichte.de/web84

# Drucken / Speichern # Empfehlen # Kommentar # Urheberrecht | Seitenanfang #