Navigation

Zeche Zollern: Unterwelten-Forum

Unterwelten-Forum

Sa / So,  7. / 8.9. 2013 10-17 Uhr

Unternehmen, Vereine, Museen und viele andere Akteure, die sich mit unterirdischen Themen beschäftigen, präsentierten an einem Septemberwochenende des vergangenen Jahres ihre Angebote und gaben praktische Einblicke in die Arbeit. Ein vielseitiges Programm mit Führungen, Vorführungen, Dampflok-Fahrten, Geocaching, Fotokunst, Straßenmalerei und Markenschlagen ergänzte das Angebot.

Mit dabei war zum Beispiel der Geologische Dienst Nordrhein-Westfalen. Er kam mit einem Spezial-Bohrwagen ins Museum und demonstrierte auf der Wiese hinter der Maschinenhalle die Bohrung eines sechs Meter liefen Lochs. Forscher der Universitäten Bochum sowie Duisburg-Essen stellten Projekte aus den Bereichen Geothermie und Geologie vor. Unternehmen der Rohr- und Kanaltechnik gaben praktische Einblicke in ihre Arbeit. Der Abwasserbetrieb der Stadt Dortmund stellte Berufsbilder aus dem Umfeld des Kanalbaus vor. An einem TV-Wagen konnten Besucher nachvollziehen, wie die Fachleute maroden Rohren oder Verstopfungen auf die Spur kommen.

Der Sauerland-Tourismus zeigte, welch‘ faszinierende Welten sich zwischen Stalakiten und Stalagmiten in der Bilstein-, Dechen- und Henrichshöhle auftun. Das Bergbaumuseum Bochum brachte Filme vom Kohleabbau unter Tage mit. Das LWL-Museum für Archäologie demonstrierte, welche Kulturschätze unter der Erde verborgen sind und was sie über unsere Geschichte erzählen können. Der Bochumer Bunker-Verein und die Gedenkhalle Bunkermuseum aus Oberhausen vermittelten Einblicke in ihre Arbeit.

Die Waschmaschine - Tor zur Unterwelt. Mit diesem Foto hat sich Nils Jacobi am Fotowettbewerb beteilgt.

Fotowettbewerb „Meine Unterwelten“

Das Forum sollte einen Vorgeschmack auf die Großausstellung "Über Unterwelten" im Jahr 2014 geben . Am Sonntag wurden die zwölf Gewinner des Fotowettbewerbs "Meine Unterwelten" bekannt gegeben, den das LWL-Industriemuseum und die Emschergenossenschaft im Vorfeld der Großausstellung initiiert haben. Die Bilder sind mometan in der VHS Lüdenscheid zu sehen. Noch mehr Fotografien aus dem Wettbewerb stellt eine digitale Präsentation der 50 Gewinner-Bilder aus dem Online-Voting vor.