LWL-Newsroom

Mitteilung vom 31.07.18

Presse-Infos | Kultur

Bagger, Kollergang und Strangpresse

Produktionstage im Ziegeleimuseum Lage

Bewertung:

Lage (lwl). Im Lagenser Ziegeleimuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) gehen im August die Maschinen wieder in Betrieb. Zehn Tage lang können Besucher an unterschiedlichen Terminen dabei sein, wenn stündlich viele hundert Ziegel produziert werden. Los geht es am kommenden Donnerstag (9.8.) mit dem Abbau des Lehms. An diesem Tag ist zwischen 11 und 17 Uhr der Eimerkettenbagger in Aktion zu sehen.

Die Ziegler arbeiten dabei exakt wie vor 80 Jahren - mit einem Unterschied: "Arbeitsschritte, die im Betrieb der Ziegelei Beermann gleichzeitig stattgefunden haben, führen wir nacheinander durch", erklärt Ziegelmeister Sebastian Henjes. "Das dient zum einen der Sicherheit, aber vor allem können die Besucher so die gesamte Produktion begleiten, und wir haben Zeit, Fragen zu beantworten. "

Zunächst bauen die Ziegler den Lehm mit dem großen Eimerkettenbagger ab. Der "mechanische Spaten" schaufelt eine Tonne Lehm in 15 Minuten in die Loren. Eine Seilwinde zieht die mit Ton gefüllten Waggons den Schrägaufzug hinauf zum Maschinenhaus. Danach beginnen die Räder des tonnenschweren Kollergangs, den Lehm so fein wie möglich zu mahlen und bringen dabei die gesamte Anlage zum Schwingen. Über Förderbänder gelangt das Gemenge in die Strangpresse. Sie formt einen Strang aus Ton, von dem die Ziegelrohlinge abgeschnitten werden.

Die Termine im Einzelnen:
Eimerkettenbagger in Aktion: 9. und 15.8., 11 - 17 Uhr
Maschinenziegelei in Betrieb: 11., 12., 14., 17., 18. und 19.8.
10 - 11 Uhr und 14 - 15 Uhr: Lorentransport
11 - 13 Uhr und 15 - 17 Uhr: Ziegelproduktion



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Regina Latyschew, LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage, Tel. 0151 40635050
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos