LWL-Newsroom

Mitteilung vom 30.07.18

Presse-Infos | Kultur

Filme, Mond und Sterne

Open-Air-Kino auf dem Fabrikhof im Ziegeleimuseum Lage

Bewertung:

Lage (lwl). Von Mittwoch (8.8.) bis Samstag (11.8.) verwandelt sich der Fabrikhof des Ziegeleimuseums Lage nach Sonnenuntergang in ein großes Freilichtkino. An vier Abenden präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum unterm Sternenzelt in Anlehnung an seine aktuelle Sonderausstellung zur 68er-Bewegung Filme, die Geschichten aus den 1960er Jahren erzählen. Da geht es um Aufbruch, Protest, Vietnam, die Suche nach dem besseren Leben - und ganz viel um Musik. Filmstart ist jeweils gegen 20.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro. Das Museumscafé bietet kleine Gerichte vom Grill und aus dem Ofen. Warme Decken sind vorhanden. Ein Teil der Plätze ist überdacht.

Das Programm im Einzelnen:

Mittwoch, 8. August
Hair
Kinoversion von Miloš Forman aus dem Jahr 1979 nach dem gleichnamigen Musical mit Songs wie "Let the Sunshine in" oder "The Age of Aquarius". Bevor er seinen Kriegsdienst in Vietnam antritt, will sich der aus der tiefsten Provinz stammende Claude das New Yorker Stadtleben ansehen. Im Central Park trifft er auf eine Gruppe pazifistischer Hippies und schließt sich ihnen an.

Donnerstag, 9. August
Das wilde Leben
Film von Achim Bornhak aus dem Jahr 2007 über das Leben der Hippie-Ikone Uschi Obermeier.
Die junge Obermeier lebt in den 60er Jahren mit Mutter und Stiefvater in München und fühlt sich vom spießbürgerlichen Leben erdrückt. In einer Diskothek wird sie von einem Fotografen der Jugendzeitschrift Twen entdeckt, zerwirft sich mit ihren Eltern und reißt nach Berlin aus. Dort begegnet sie Reiner Langhans und wird Mitglied der legendären "Kommune 1".

Freitag, 10. August
Taking Woodstock
Film von Oscar-Preisträger Ang Lee aus dem Jahr 2009 über das legendäre Woodstock-Festival.
Im Juli 1969 erfährt der in New York arbeitende Elliot Teichberg, dass der Musikproduzent Michael Lang einen Veranstaltungsort für ein großes Musikfestival sucht und überzeugt die Organisatoren davon, dass sein Heimatort Bethel im Bundesstaat New York genau der richtige Ort dafür ist.

Samstag, 11. August
Solino
Film von Fatih Akin aus dem Jahr 2002 über die italienischen Familie Amato, die in den 60er Jahren von Süditalien nach Deutschland ins Ruhrgebiet auswandert. 1964 bricht Familie Amato aus dem sonnigen Apulien ins ferne Deutschland auf, um als Gastarbeiter ihr Glück zu machen. Als sie auf die Idee kommen, in Duisburg die erste Pizzeria der Stadt zu eröffnen, geht es aufwärts.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Regina Latyschew, LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage, Tel. 0151 40635050
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos