LWL-Newsroom

Mitteilung vom 08.06.18

Presse-Infos | Kultur

Die "68er" in der Provinz

Schülerproteste in Lippe Erzählcafé im LWL-Ziegeleimuseum Lage

Bewertung:

Lage (lwl). Als Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung "Die 68er-Bewegung in der Provinz" (bis 30.9.) lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag (17.6.) um 14 Uhr zum Erzählcafé ins LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage ein.
Christiane Cantauw, Geschäftsführerin und wissenschaftliche Referentin der Volkskundlichen Kommission für Westfalen beim LWL, und Jürgen Scheffler, Museumsleiter des Hexenbürgermeisterhauses in Lemgo, erinnern an die Schülerprotestbewegung in Westfalen seit Mitte der 1960er Jahre. Eine gesonderte Ausstellung zum Protest der Schüler ist bis zum 16. September unter dem Titel "#mehralsdagegen. Schüler(protest)bewegungen 1968ff" im Museum Hexenbürgermeisterhaus Lemgo zu sehen.

1964 begann unter dem Schlagwort "deutsche Bildungskatastrophe" eine breite schulpolitische Debatte in der Bundesrepublik, an der sich neben Politikern und Pädagogen auch Schüler mit zahlreichen Diskussionsveranstaltungen und Protestaktionen lautstark beteiligten. Sie forderten mehr Mitsprache an den Schulen, kritisierten Lehrerverhalten, Lehrinhalte und -methoden, stellten aber auch über die Schule hinaus Autorität und Leitbilder der Erwachsenen in Familie und Gesellschaft zunehmend in Frage.

Der Eintritt ist frei.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Regina Latyschew, LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage, Tel. 0151 40635050
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos