LWL-Newsroom

Mitteilung vom 11.04.18

Presse-Infos | Kultur

Strumpfmörder und Beindekolleté

Filmabend mit Kurzvortrag zur Filmgeschichte des Strumpfs

Bewertung:

Bocholt (lwl). Mit Strumpfmördern und verführerischen Beinen beschäftigt sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Freitag (20.4.) um 19 Uhr in seinem Bocholter Industriemuseum. Beim Kurzvortrag des Filmhistorikers Peter Ellenbruch und dem anschließend gezeigten Krimi steht der Strumpf im Mittelpunkt.

Der Filmabend findet im Rahmen der Sonderausstellung "Maschen - Mode - Macher. Deutsche Strumpfdynastien" im LWL-Textilwerk statt. Die Schau zeigt: zwischen verführerischem Nylon und bequemer Tennissocke liegen Welten, und doch haben beide vieles gemeinsam. Peter Ellenbruch bietet zunächst einen Einblick in die Filmgeschichte des Strumpfes, bevor die Strumpfmörder im Kriminalfilm in Aktion treten. Der Strumpf verführt, weil er erahnen lässt, wo er aufhört. Mit derartigen Reizen spielt auch die Filmbranche. Die Filmindustrie hat die Magie des hauchdünnen Kleidungsstücks früh erkannt. Ob am weiblichen Bein oder als Mordwaffe im Kriminalfilm - der Strumpf ist vielseitig einsetzbar.

Ort: LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt, Spinnerei, Industriestraße 5
Datum: Freitag (20.4.)
Zeit: 19 Uhr
Kosten: 6 Euro



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christa-Maria Frins, LWL-Industriemuseum, Tel. 02871 21611 53
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Textilwerk Bocholt
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Uhlandstr. 50
46397 Bocholt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos