LWL-Newsroom

Mitteilung vom 07.03.18

Presse-Infos | Kultur

Industrienatur

Neue Vielfalt auf alten Brachen

Bewertung:

Witten (lwl). Über die "Neue Vielfalt auf alten Brachen" berichtet die Geographin Birgit Ehses in einem Bildvortrag der Volkshochschule Witten | Wetter | Herdecke zum Thema Industrienatur. Dazu lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag (15.3.) um 19 Uhr in sein Industriemuseum Zeche Nachtigall nach Witten ein. Mit dem Rückzug von Bergbau und Stahlindustrie bleiben zahlreiche Industriebrachen zurück, die schnell von der Natur zurückerobert wurden. Sie bilden heute wertvolle Lebensräume für wildlebende Tier- und Pflanzenarten.

Der Vortrag findet im Rahmen der vhs-Reihe "Das Ende des Steinkohlenbergbaus im Ruhrgebiet" in Kooperation mit dem LWL statt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Parkplätze sind auf dem Gelände vorhanden.

Weitere Infos unter Tel: 02302 581 8610 oder http://www.vhs-wwh.de



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Cindy Kramer, LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, Tel. 02302 93664-20
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Nachtigallstr. 35
58452 Witten
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos