LWL-Newsroom

Mitteilung vom 02.02.18

Presse-Infos | Kultur

Sonderausstellung "Unerwartete Begegnungen"

Kuratorinnenführung im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Bewertung:

Münster (lwl). Die Kuratorin Dr. Tanja Pirsig-Marshall führt am Mittwoch (7.2.) um 17 Uhr durch die Ausstellung "Unerwartete Begegnungen. Nolde, Kippenberger, Fritsch & Co. in der Sammlung der Westfälischen Provinzial". Jeden zweiten und vierten Freitag im Monat laden die Kuratoren und wissenschaftlichen Mitarbeiter des LWL-Museums für Kunst und Kultur in Münster alle Interessierten ein, in einer halbstündigen Führung ausgewählte Werke im Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zu entdecken.

Unter dem Titel "Unerwartete Begegnungen" werden rund 140 Objekte von 37 Künstlern aus der Sammlung der Westfälischen Provinzial gezeigt. Die seit den frühen 1980er Jahren zusammengetragene Sammlung umfasst 1700 Werke aus der Moderne bis hin zur Gegenwart. Westfälische Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeiten internationale Strahlkraft haben, sind in der Sammlung zu finden: Otto Piene, Martin Kippenberger und Andreas Siekmann, aber auch Künstler der Moderne wie Emil Nolde, Ida Gerhardi und Peter August Böckstiegel. Geometrie, Porträts, Stadtansichten, westfälische Küche und politische Tendenzen bilden die Klammer um die Exponate, die in fünf Räumen präsentiert werden.

Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei, es gilt der reguläre Eintrittspreis in das Museum.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Nora Staege, Telefon 0251 5907-311, presse.museumkunstkultur@lwl.org
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos