LWL-Newsroom

Mitteilung vom 07.12.17

Presse-Infos | Kultur

Langer Freitag im Dezember

Kostenfreier Kunstgenuss im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Bewertung:

Münster (lwl). Der Lange Freitag im Dezember (8.12.) lädt bei freiem Eintritt und Öffnungszeiten von 10 bis 22 Uhr in das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster ein. Die neu eröffnete Sonderausstellung "Unerwartete Begegnungen. Kippenberger, Fritsch & Co. in der Sammlung der Westfälischen Provinzial" kann in verschiedenen Führungen oder auch eigenständig den ganzen Tag über erkundet werden. Darüber hinaus lädt die Ausstellungsreihe RADAR zur Videoinstallation "Warum verlieben wir uns immer in die fiesen Jungs??" der Künstlerinnen Nicola Gördes und Stella Rossié in die Galerie der Gegenwart ein. Wie immer kann zudem die umfangreiche Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur besucht werden.

Um 14 Uhr stellt die Kuratorin Dr. Tanja Pirsig-Marshall die Arbeit "Große Konstruktion" von Fritz Winter (1932) vor. Um 14.30 Uhr ist die Architektur des Museums Thema des geführten Rundgangs. Ein Ausstellungsrundgang zur Sonderausstellung "Unerwartete Begegnungen" findet um 18 Uhr statt. Zeitgleich gibt es eine Führung zur neuen Moderne.
"Im Bücherregal" findet die Führung um 19 Uhr mit dem gleichnamigen Titel statt. Die Tour erlaubt einen Einblick in die Museumsbibliothek und den Zutritt zu den Magazinen, in denen besonders wertvolle und historische Bücher präsentiert werden. Treffpunkt für alle Interessierten ist vor der Bibliothek.
In lockerer Atmosphäre und unter fachkundiger Moderation können Interessierte den Spaß an der Kunst in der Führung "Kunst zum Verlieben - Interaktives Blind Date mit der Kunst" in wechselnden Duos mit anderen teilen. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum lockeren Get-together im Museumscafé LUX. Hierfür nimmt der Besucherservice noch Anmeldungen von männlichen Teilnehmern entgegen, Telefon 0251 5907-201.
Bei der Kuratorinnenführung um 20.30 Uhr mit Marijke Lukowicz, Kuratorin für Gegenwartskunst, steht die Arbeit von Reiner Ruthenbeck im Lichthof des Museums im Fokus. Ausgewählte Sammlungswerke sind inhaltlicher Gegenstand der abschließenden Führung um 20.30 Uhr.

Der Eintritt ist am Langen Freitag kostenfrei, das Museum ist von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Für alle Führungen gibt es begrenzt Karten, die eine Stunde vor Führungsbeginn an der Kasse erhältlich sind.



Das gesamte Programm im Überblick:
14.00 - 14.30 Uhr Kuratorinnenführung: Fritz Winter, Große Konstruktion, 1932
14.30 - 15.30 Uhr Führung: Architektur
18.00 - 19.00 Uhr Führung: Die neue Moderne
18.00 - 19.00 Uhr Ausstellungsrundgang: Unerwartete Begegnungen Nolde, Kippenberger, Fritsch & Co. in der Sammlung der Westfälischen Provinzial
19.00 - 19.45 Uhr Führung: Im Bücherregal - Blick hinter die Kulissen der Museumsbibliothek
19.30 Uhr Kunst zum Verlieben - Interaktives Blind Date mit der Kunst, Anmeldung beim Besucherservice unter: besucherbuero@lwl.org
20.30 - 21.30 Uhr Führung: Sammlung & Architektur
20.30 - 21 Uhr Kuratorinnenführung: Reiner Ruthenbeck



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Claudia Miklis, LWL-Museum für Kunst und Kultur, Telefon: 0251 5907-168, presse.landesmuseum@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos