LWL-Newsroom

Mitteilung vom 01.12.17

Presse-Infos | Kultur

Neuer Film aus dem Textilwerk macht Lust auf Besuch

Weberei schließt - Spinnerei bleibt den Winter über geöffnet

Bewertung:

Bocholt (lwl). Ein neuer Film aus der Spinnerei des Textilwerks Bocholt macht Lust auf einen Besuch: Museumsleiter Dr. Hermann Josef Stenkamp nimmt die Zuschauer mit auf einen Rundgang durch das Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Laufende Maschinen sowie Eindrücke aus der Dauerausstellung "Die Macher und die Spinnerei" und der Sonderausstellung "Reif für die Insel" geben Einblicke in das Gebäude und das aktuelle Angebot. Der LWL hat den Film unter http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/textilwerk-bocholt ins Internet gestellt.

Die Spinnerei des Textilwerks hat - anders als in den Vorjahren - erstmals auch in den Wintermonaten geöffnet. Besucher können die Etagen der historischen Spinnerei auf eigene Faust erkunden, oder an einer der öffentlichen Führungen durch die Dauerausstellung und die Sonderausstellung teilnehmen. Alle Termine unter http://www.lwl-industriemuseum.de.

In der Weberei schließen sich nach dem Adventsmarkt dagegen die Türen. Vom 4. Dezember bis voraussichtlich 30. April des kommenden Jahres bleibt der ältere Standort des LWL-Industriemuseums wegen Umbauarbeiten geschlossen. Sie stehen in Zusammenhang mit dem städtebaulichen Projekt "kubaai" (Kulturquartier Bocholter Aa und Industriestraße) und der Verbindung der beiden Museumsstandorte durch eine Brücke über die Aa. In diesem Zuge überarbeitet das LWL-Industriemuseum auch die fast 30 Jahre alte Dauerausstellung. Museumsleiter Dr. Hermann Josef Stenkamp: "Wir wollen den Erlebnischarakter der Museumsfabrik stärken und mit neuen Elementen für eine lebendige Vermittlung von Geschichte sorgen." Das Grundthema bleibt aber erhalten: Technik und Arbeit in einer typischen Weberei des Westmünsterlandes um 1900.

Öffnungszeiten Spinnerei, Industriestraße 5:
Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 10 bis 18 Uhr. Geschlossen: 24. und 25.12.2017 sowie 1. Januar 2018.

Aktuelle Ausstellungen in der Spinnerei:
"Die Macher und die Spinnerei" | bis auf Weiteres
"Reif für die Insel. Tourismus auf Sylt, Hiddensee und Mallorca" | 2.7.-31.12.17
"Lust auf Leben! Fotos von Johannes Weber aus seinem Dorf, 1946-1955" | 2.7.- Frühjahr 2018



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christa-Maria Frins, LWL-Industriemuseum, Tel. 02871 21611 53
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - TextilWerk Spinnerei
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Industriestraße 5
46395 Bocholt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos