LWL-Newsroom

Mitteilung vom 05.10.17

Foto zur MitteilungKinder lernen beim Ferienprogramm im LWL-Industriemuseum die Arbeiten an Bord eines Schiffes kennen.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

"Ein Tag im Leben eines Binnenschiffers" und "Wasserwelten am Hebewerk"

Bewertung:

Waltrop (lwl). Während der Herbstferien bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum zwei Ferienaktionstage an. Im Schiffshebewerk Henrichenburg haben Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren die Wahl zwischen den Programmen "Wasserwelten am Hebewerk" und "Ein Tag im Leben eines Binnenschiffers". Interessierte können einen ganzen Tag im Hebewerk verbringen und lernen, wie das Gebäude funktionierte oder wie es sich auf einem Binnenschiff lebt.

"Wasserwelten am Hebewerk" - bestimmen den ersten Ferienaktionstag, am Dienstag (24.10.) von 10 bis 16 Uhr. Die Kinder erkunden die Wasserwelt rund um das Schiffshebewerk und gestalten im Anschluss mit viel Farbe und Kreativität eigene Schuhkarton-Wasserwelten. Die kleinen Forscher entdecken die Tier- und Pflanzenwelt am und im Kanal und lernen, dass das Schiffshebewerk mehr als ein "Aufzug für Schiffe" ist.

Beim zweiten Ferientag am Donnerstag (2.11.) von 10 bis 16 Uhr geht es um den Alltag der Binnenschiffer. Wie leben sie? Was müssen Kapitän und Schiffsjunge beachten, wenn sie in eine Schleuse oder ein Hebewerk hineinfahren? Zusammen mit den Museumspädagogen lernen Kinder die verschiedenen Arbeiten an Deck kennen und erkunden, wie es sich anfühlt, das Steuerrad zu bedienen. Dabei schlüpfen sie selbst in die Rolle eines Schiffsjungen und erfahren, wie ein Tag im Leben eines Binnenschiffers aussieht.

Die Kosten für den Ferientag betragen jeweils 8 Euro plus 1,10 Euro Museumseintritt pro Kind. Die Teilnehmer benötigen wetterfeste Kleidung, ein ausreichendes Lunchpaket und Getränke. Die Eltern brauchen an diesem Tag nicht im Museum anwesend sein, sie müssen allerdings eine Telefonnummer für den Notfall hinterlassen. Da die Teilnehmerzahl auf maximal 15 Personen begrenzt ist, bittet das LWL-Industriemuseum um eine Voranmeldung unter Tel. 02363 9707-0. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Museumseingang des Schiffshebewerkes, Am Hebewerk 26, in Waltrop.

Das Programm findet ab einer Teilnehmerzahl von mindestens zehn Kindern statt.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Am Hebewerk 26
45731 Waltrop
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos