LWL-Newsroom

Mitteilung vom 27.09.17

Presse-Infos | Kultur

"Probieren Sie es selbst!"

Glasmachen im LWL-Industriemuseums Glashütte Gernheim

Bewertung:

Petershagen (lwl). Einmal selber vor der glühenden Ofenöffnung stehen und spüren, wie das heiße Glas von der Pfeife tropft, bevor es erstarrt. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet am Sonntag (8.10.) von 10 bis 18 Uhr in seinem Industriemuseum Glashütte Gernheim in Petershagen die Möglichkeit, das Glasmachen zu erproben. Unter dem Motto "Probieren Sie es selbst" dürfen Besucher einmal selbst Glas machen. Die Gernheimer Glasmacher stehen den Besuchern fachkundig zur Seite, während sie kleine Objekte wie Briefbeschwerer, Schalen oder Becher formen.

Heißes Glas wird flüssig und tropft wie Honig von der Glasmacherpfeife, wenn man sie nicht kontinuierlich dreht. Es zu einem kunstvollen Gefäß zu formen, erfordert viel Erfahrung. Jeder Teilnehmer verbringt etwa 20 Minuten am Ofen. Die Gebühr beträgt 5 Euro plus Museumseintritt. Eine Teilnahme ist ab zwölf Jahren möglich. Anmeldung erforderlich unter Tel. 05707 9311-26. Die Glasobjekte müssen noch einige Tage im Kühlofen abkühlen und können danach im Museum abgeholt werden.

Auch die freie Sonntagsführung um 11 Uhr lädt zu einem Besuch in der Glashütte Gernheim ein.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Svenja Laufhütte, LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Tel. 05707-9311-18
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Gernheim 12
32469 Petershagen-Ovenstädt
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos