LWL-Newsroom

Mitteilung vom 25.08.17

Foto zur MitteilungBildunterschrift Planetarium geschlossen: Das LWL-Planetarium bleibt vom 1.9. bis zum 22.9. geschlossen.
Foto: LWL/Oblonczyk


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

LWL-Planetarium bleibt für drei Wochen geschlossen

Eintritt frei im LWL-Museum für Naturkunde

Bewertung:

Münster (lwl). Gleich zwei wichtige Ereignisse finden im LWL-Museum für Naturkunde des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) im September statt. Einerseits gibt es von Mittwoch (6.9.) bis zum Sonntag (17.9.) einen ganz besonderen Service im Ausstellungsbereich: An diesen Tagen ist der Eintritt in die Ausstellungen frei. Der LWL möchte sich mit diesem Geschenk bei den Besuchern bedanken.

Außerdem bleibt von Freitag (1.9.) bis zum Freitag (22.9.) das Planetarium des LWL geschlossen. Der Leiter des Planetariums, Dr. Björn Voss, bittet um Verständnis: "Wir bekommen eine Erneuerung der Software und modernisieren auch das komplette Computersystem. Sämtliche Systeme müssen anschließend neu eingestellt werden. In dieser Zeit können wir daher keine Planetariumsshows anbieten". Die Computer und die Software machen das "Herz" des Planetariums aus. Voss: "So gesehen bekommt das Planetarium quasi eine `Herztransplantation´. Später muss das neue 'Herz' an den Rest des Organismus angeschlossen und umfangreich getestet und eingestellt werden. Am Schluss müssen alle Shows geprüft und an das neue System angepasst werden. Das dauert einige Zeit." Der Planetariumsleiter erklärt: "Die Auswirkungen werden die Besucher nicht sehen können, es sieht danach optisch alles aus wie zuvor. Aber wir werden in Zukunft schneller, einfacher und besser neue Shows herstellen und zeigen können, als mit dem veralteten System."

Weitere Informationen: LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161 Münster. Telefon 0251.591-6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14.00-15.30 Uhr) oder unter https://www.lwl-planetarium-muenster.de.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos