LWL-Newsroom

Mitteilung vom 21.07.17

Foto zur MitteilungMuseumsleiter Dr. Josef Mühlenbrock und Christoph Kunzmann, der General Manager des Bereichs Hotel & Gastronomie der Villa Claudius gemeinnützigen GmbH, präsentieren die neuen Pläne für das Museumscafé.
Foto: LWL/C. Moors


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Neuer Pächter im Café des LWL-Museums für Archäologie in Herne

Bewertung:

Herne (lwl). Ab Dezember erstrahlt das Café des LWL-Museums für Archäologie in Herne in neuem Glanz. Die Villa Claudius gemeinnützige GmbH wird das Museumscafé zukünftig betreiben.

Die Villa Claudius plant eine neue Möblierung und ein Konzept für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Im Rahmen der Umbaumaßnahmen auf dem Europaplatz in Herne wird im kommenden Frühjahr auch die Außenfläche der Gastronomie erweitert. Auf dem Museumsgelände soll außerdem ein Kinderspielplatz entstehen. Museumschef Dr. Josef Mühlenbrock: "Diese Maßnahmen werden die Aufenthaltsqualität auf dem Platz deutlich verbessern. Dies ist ein Gewinn sowohl für das Museum als auch für die Gastronomie."

Der Bochumer Integrationsbetrieb ist eine Tochter des Matthias Claudius Sozialwerks Bochum e.V. und wird die Gastronomie am Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) spätestens zum 1. Dezember 2017 neu eröffnen. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Matthias-Claudius-Sozialwerk", so Mühlenbrock. "Bei uns im Haus kann man sich mit Dauer- und Sonderausstellung durchaus mehrere Stunden aufhalten. Zwischendurch in angenehmer Atmosphäre einen Cappuccino zu trinken, Kuchen zu essen, oder ein thematisch auf die Ausstellung abgestimmtes Mittagessen zu sich zu nehmen, ist eine runde Sache."

Das Integrationsunternehmen will Menschen mit Behinderung die Chance auf einen vollwertigen Platz im Arbeitsmarkt bieten. Damit passt es sehr gut zum Leitbild des LWL, der sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen einsetzt. Auch das LWL-Museum für Archäologie ist barrierefrei eingerichtet.

"Wir wollen Museum und Gastronomie eng verzahnen", betont Christoph Kunzmann, der General Manager des Bereichs Hotel & Gastronomie der Villa Claudius gemeinnützigen GmbH. "Schon bei der Planung von Museumsbesuchen sollen Gruppen ein Angebot von Kaffee und Kuchen mitserviert bekommen. Auch auf die aktuellen Sonderausstellungen wollen wir mit der Museumsgastronomie Bezug nehmen."


Mehr Infos: http://www.lwl-landesmuseum-herne.de
LWL-Museum für Archäologie
Europaplatz 1
44623 Herne
Tel. 02323 94628-0



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Nils Wolpert, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-8901
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos