LWL-Newsroom

Mitteilung vom 11.05.17

Presse-Infos | Kultur

Geführte Fahrradtour vom Stahl zur Kohle

Angebot verbindet LWL-Industriemuseen im Ruhrtal

Bewertung:

Hattingen (lwl). Zum ersten Mal bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) eine Radtour an, die die beiden Standorte des LWL-Industriemuseums im Ruhrtal miteinander verbindet. Auf einem Rundkurs von ca. 25 Kilometern entdecken die Teilnehmer zusammen mit Gästeführer Volker Liebram 300 Jahre Geschichte. Los geht es am Sonntag (21.5.) um 11 Uhr mit einer Kurzführung durch die Henrichshütte Hattingen. Danach steigen die Teilnehmer auf die Räder und fahren Richtung Zeche Nachtigall. Im Wittener LWL-Industriemuseum steht eine Kurzführung über das Museumsgelände auf dem Programm. Anschließend kehrt die Gruppe in gemütlichem Tempo zurück nach Hattingen und wird dort gegen 16 Uhr eintreffen.

Die Teilnahme kostet inklusive Eintritt in beide Museen 10 Euro. Anmeldung nimmt das LWL-Industriemuseum bis Montag (15.5.) unter Tel. 02324 9247-140 entgegen. Wer bei der Tour gerne ein E-Bike ausprobieren möchte, kann dies zum Preis von 10 Euro beim Kooperationspartner Revierrad bestellen unter Tel. 0208 8485720 oder per E-Mail: zentrale@revierrad.de.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Werksstr. 31-33
45527 Hattingen
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos