LWL-Newsroom

Mitteilung vom 02.03.17

Foto zur MitteilungDas Frühjahrskonzert der Reihe "Volksbank.klassisch" mit der Rhein-Ruhr Philharmonie im LWL-Industriemuseum Henrichshütte steht ganz im Zeichen der Romantik.
Foto: Rhein-Ruhr Philharmonie


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Romantischer Abend mit der Rhein-Ruhr Philharmonie

Frühjahrskonzert "Volksbank.klassisch" im LWL-Industriemuseum Henrichshütte

Bewertung:

Hattingen (lwl). Am 22. April laden der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), die Volksbank und die Rhein-Ruhr Philharmonie ein zum Frühjahrskonzert der Reihe "Volksbank.klassisch". Der Abend im LWL-Industriemuseum Henrichshütte steht diesmal ganz im Zeichen der Romantik (Beginn: 20 Uhr, freie Platzwahl).

Unter dem Dirigat von Nikolaus Müller ehrt die Rhein-Ruhr Philharmonie den Pianisten, Dirigenten und Komponisten Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847). Mendelssohn gilt heute als einer der bedeutendsten Vertreter der Romantik. "Ihm verdanken wir im Grunde die Professionalisierung des Konzertanten", erläutert Johannes Kunze von der Rhein-Ruhr Philharmonie. "Mendelssohn gründete das erste Konservatorium in Deutschland, führte Orchester- und Chorproben ein und war einer der ersten Dirigenten, die das Ensemble mit einem Taktstock leiteten." Zu Lebzeiten war Mendelssohn ausgesprochen populär, nicht nur in Deutschland, sondern auch im viktorianischen Großbritannien, auch wegen der beiden Stücke, die an diesem Abend zur Aufführung kommen: Die Ouvertüre aus "Die Hebriden" sowie die "Schottische Sinfonie".

Mit seinem frühen Tod setzte die Demontage der Person Mendelssohn-Bartholdy ein, in Deutschland von Antisemitismus getrieben, in England von Ressentiments gegen alles Deutsche. Mit dem Spätromantiker Edward Elgar (1857-1934) wurde dort ein neuer, britischer Star-Komponist entdeckt. Seine "Enigma-Variationen" runden das Programm des romantischen Abends ab.
Mendelssohn-Bartholdys Werke haben im "melodischen Gedächtnis" auch der Deutschen ihre Spuren hinterlassen. Die Person des Komponisten bleibt hingegen merkwürdig verborgen. "Das liegt sicher auch an der antisemitischen Ausmerzung seiner Reputation durch die Nationalsozialisten", berichtet Robert Laube, Leiter des LWL-Industriemuseums. Der Künstler, der es verdient hätte, in einem Atemzug mit Bach, Beethoven und anderen genannt zu werden, bleibt uns bis heute schemenhaft.

Nicht so hingegen seine Musik, auf die sich auch Thomas Alexander von der Volksbank Sprockhövel freut: "Wer dabei sein möchte, sollte sich mit dem Kartenkauf beeilen, denn Volksbank.klassisch spielt fast immer vor ausverkauftem Haus." Der Vorverkauf beginnt am 6. März. Karten gibt es für 15 Euro (ermäßigt 13 Euro) in den Filialen der Volksbank Sprockhövel-Hattingen sowie in der Musikinstrumenten-Truhe Hattingen.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Robert Laube, LWL-Industriemuseum, Telefon: 02324 9247-0
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Werksstr. 31-33
45527 Hattingen
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos