LWL-Newsroom

Mitteilung vom 04.01.17

Presse-Infos | Kultur

"Hundefleisch und Tigerbeer - 30 Tage Vietnam"

Ralf Thenior nimmt die Besucher im LWL-Museum für Archäologie mit auf eine Leserreise durch Nordvietnam

Bewertung:

Herne (lwl). Am Vietnamkrieg entzündete sich der Protest einer ganzen Generation. 40 Jahre später ist die Sozialistische Republik aufstrebende Wirtschaftsmacht auf der einen und eines der ärmsten Länder Asiens auf der anderen Seite. Der Autor Ralf Thenior war 30 Tage lang in Nordvietnam unterwegs. In einer Lesung am Sonntag (8.1.) um 15 Uhr im LWL-Museum für Archäologie in Herne liest er aus seinem Buch "Hundefleisch und Tigerbeer - 30 Tage Vietnam". Sein Reisebericht zeigt Bilder und Szenen eines Landes im Aufbruch.

Ralf Thenior, geboren am 4. Juni 1945 in Bad Kudowa/Schlesien, wuchs in Hamburg auf. Nach einer Lehre als Verlagskaufmann, begleitet von Reisen und diversen Jobs, machte er zunächst ein Übersetzerstudium (Englisch) in Saarbrücken. Es folgte ein Studium der Germanistik in Hamburg. Seit 1969 arbeitet Thenior als freier Schriftsteller, seit 1980 für einige Jahre auf Schloß Westerwinkel im Münsterland, später in Dortmund. Ausgedehnte Reisen führten ihn in die ganze Welt, u.a. in die USA, nach Kanada, Grönland, Mexiko, in einige osteuropäische Staaten und nach Südostasien. 1977 war er Mitorganisator des "Ersten bundesdeutschen Lyrik-Festivals" in Hamburg. Seit 1998 ist Thenior Vorstandsmitglied des Literaturrates NRW.


Mehr Infos: http://www.lwl-landesmuseum-herne.de
LWL-Museum für Archäologie
Europaplatz 1
44623 Herne
Tel. 02323 94628-0



Pressekontakt:
Hannah Reichelt, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-5400 und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Archäologie für Westfalen
Zentrale
An den Speichern 7
48147 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos