LWL-Newsroom

Mitteilung vom 12.11.04

Foto zur MitteilungAn der eigenen "Bude" verkauft das Textilmuseum Stoffe und Handtücher historischer Machart.
Foto: LWL/ Holtappels


Foto zur MitteilungAm ersten Adventssonntag kommt traditionell der Nikolaus ins Textilmuseum.
Foto: LWL/Holtappels


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Plätzchen, Puppen und Patchwork
Adventsmarkt im LWL-Textilmuseum Bocholt

Bewertung:

Bocholt (lwl). Sechs Tage lang herrscht wieder vorweihnachtliche Stimmung im Textilmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Bocholt: Von Dienstag, 23. November, bis Sonntag, 28. November, bauen Hobbykünstler zum neunten Mal ihre Stände im Websaal und auf dem Hof des Westfälischen Industriemuseums auf. Jeweils von 10 bis 18 Uhr bieten sie ihre handgefertigten Kunstgegenstände an.

Die Palette umfasst ein breites Spektrum: Adventskränze und Aquarelle gehören dazu, Weihnachtskugeln und Weidenkörbe, Blaudruck und Bienenwachskerzen, Keramik und Klöppelarbeiten, Gestecke aus Tannengrün und Glasbläserei, Patchwork und Porzellanpuppen, Teddybären und Tiffany, Intarsien und Imkereiprodukte. An der eigenen "Bude" verkauft das LWL-Industriemuseum Handtücher und Stoffe, die auf historischen Webstühlen hergestellt wurden. Die "Ewibo" (Entwicklungsgesellschaft der Stadt Bocholt) bietet wieder ihre selbstgefertigten Vogelhäuschen, Holzfiguren und Staffeleien an.

Auf die kleinen Besucher wartet ein besonderes Programm: Dienstag bis Freitag (23.-26.11.) zwischen 15 und 17 Uhr können Kinder ab fünf Jahren im Textilmuseum Weihnachtliches basteln (Materialkosten 3 €; Anmeldung erforderlich unter Tel. 02871 21611-0). Eine Märchenstunde lockt an denselben vier Nachmittagen ins Arbeiterhaus: Bei Plätzchen und Saft lauschen Kinder in der Wohnküche weihnachtlichen Erzählungen (Dienstag bis Freitag 17-18 Uhr).

Für Erwachsene gibt es am Dienstag um 18.30 Uhr einen Einführungskurs in Enkaustik -ein Malverfahren, bei dem die Farben durch Bienenwachs gebunden sind - und am Mittwoch und Donnerstag (24./25.11., jeweils 18.30 bis 20.30 Uhr) wieder einen Einführungskurs im farbigen Stoffdruck. Die Materialkosten pro Kurs betragen 5 € (Anmeldung erforderlich).

Am Samstag (27.11.) bringt Bettina Oehmen Geschichten und Lieder zum Mitsingen mit (15-17 Uhr). Ihre Aktionen sind für Kinder und Erwachsene gedacht, und wer Lust hat, kann auch selbst etwas vorlesen oder singen. Am Sonntag (28.11.) ab 11 Uhr werden Schülerinnen und Schüler der Musikschule Bocholt-Isselburg-Rhede die Adventsmarktbesucher mit Blechblasmusik weihnachtlich einstimmen. Zwischendurch liest Anna Maria Rensing aus ihrem Märchenbuch vor.

Einen besonderen Höhepunkt für die Kleinen bildet am Sonntag (28.11.) um 15 Uhr der Besuch des Nikolaus', der Überraschungen an die Kinder verteilt. Den Schlussakkord am Sonntagabend (18 Uhr) setzt eine große Tombola. Die Preise haben die Adventsmarktaussteller gespendet. Lose werden an allen Markttagen verkauft. Der Erlös kommt in diesem Jahr der Gruppe OMEGA - Mit dem Sterben leben e.V., Regionalgruppe Bocholt, zu Gute.

Für das leibliche Wohl auf dem Museumshof und im Zelt steht Leckeres vom Bäcker, vom Imker und vom Metzger auf dem Speiseplan. Das Restaurant Schiffchen lädt zum gemütlichen Adventskaffee ein. Der Eintritt ist in der Woche des Adventsmarktes frei!

+++ Achtung Redaktionen +++
Wir laden Sie herzlich anlässlich der Eröffnung des Adventsmarktes am Dienstag, 23. November, um 10 Uhr zum Pressetermin ein. Neben Fotomotiven servieren wir Ihnen Kaffee und Plätzchen.



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, Westf. Industriemuseum, Tel. 0231 6961-127 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos