Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm44169



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 27.02.18

Spielplatzfest und Ausstellungseröffnung im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
+++ Einladung zum Pressetermin +++

Waltrop (lwl). Saisonstart am Wasser: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am ersten Feriensonntag (25. 3.) zum Spielplatzfest in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein. Das LWL-Museum bietet abwechslungsreiches Programm für Kinder und Erwachsene an, bei dem unter anderem das Fahrgastschiff "Henrichenburg" zur ersten Schiffstour des Jahres aufbricht. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Nach der Winterpause öffnet der Wasserspielplatz am Oberwasser mit Spiel und Spaß wieder. Dabei wartet ein neues, großes Spielgerät auf die Kinder: Zwei See-Container wurden so umgebaut, dass sie zum Klettern und Rutschen einladen. Ein Holzgerüst führt die Kinder in den oberen Container, aus dem sie mit einer schwungvollen Kurvenrutsche wieder nach unten gelangen.

Container stehen ab 14 Uhr auch bei der Eröffnung der Fotoausstellung "Laden und Löschen - Von der Sackkarre bis zum Container" auf dem Lastkahn "Ostara" im Mittelpunkt. Ausstellungskurator Michael Grünwald stellt die Entwicklung der Hafenarbeit im Ruhrgebiet vor. Historische Aufnahmen aus der Sammlung des Museums und aktuelle Bilder der Fotografin Brigitte Kraemer zeigen, wie Schiffe in den vergangenen 100 Jahren im Ruhrgebiet be- und entladen wurden.

Zukünftige Hafenarbeiter können im Rahmen des museumspädagogischen Programms "Laden und Löschen" auf der Wiese vor dem Piratenschiff schon einmal die Arbeit mit Schubkarre und Schaufel ausprobieren.

Auf dem Wasserspielplatz neben dem neuen Spielcontainer laden das Holzfloß, die Riesenschaukel, die Rutschbahn und die Kletterwand zum Toben ein. In Betrieb ist auch wieder der künstliche Wasserlauf mit einem Modell des Schiffshebewerks, in dem die Kinder per Kurbel kleine Flöße auf und ab bewegen können.

Außerdem stehen eine aufblasbare Hüpfburg und ein aufblasbarer Kletterberg bereit. Die Kinder können sich außerdem schminken lassen oder geknotete Luftballontiere mitnehmen.

Die erste Schiffstour des Frühlings startet um 11.30 Uhr vom Unterwasser und bringt Besucher durch die Schleuse Henrichenburg zum Wasserspielplatz. Für diese Tour mit dem Fahrgastschiff "Henrichenburg" ist ein Sonderpreis von 8 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder zu entrichten.

Bereits um 11, 13 und 15 Uhr gibt es kostenlose Überblicksführungen über das Gelände des Schiffshebewerks. Treffpunkt ist vor dem Eingang des Kesselhauses am Unterwasser.


+++ Hinweis für Redaktionen / Einladung zum Pressetermin +++

Die Ausstellung "Laden und Löschen - Von der Sackkarre bis zum Container" mit historischen und aktuellen Aufnahmen aus den Häfen des Ruhrgebiets möchten wir Ihnen beim Pressetermin am Donnerstag, 22. März 2018, um 11 Uhr auf dem Lastkahn "Ostara" am Oberwasser vorstellen. Beim Rundgang begleiten Sie: Dirk Zache, Direktor des LWL-Industriemuseums, Kurator Michael Grünwald, Museumsleiter Dr. Arnulf Siebeneicker, die Fotografin Brigitte Kraemer sowie Alice Paul und Peter Lamprecht von der Unternehmenskommunikation der Duisburger Hafen AG.
Beim Pressetermin halten wir auch den Ausstellungskatalog für Sie bereit. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung.

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Auf dem Wasserspielplatz können kleine Abenteurer das Modell des Schiffshebewerks in Bewegung setzen.
Foto: LWL/Hudemann

Foto zur Mitteilung
Am Duisburg Intermodal Terminal werden rund um die Uhr Container umgeschlagen.
Foto: LWL/Brigitte Kraemer

Foto zur Mitteilung
Neben dem Wasserspielplatz stehen zwei umgebaute Container mit Rutsche zum Klettern und Spielen bereit.
Foto: LWL/Appelhans


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen