Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm43846



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 31.01.18

Gute-Laune-Konzert mit "Salon 4b" im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Waltrop (lwl). Die Weltmusik-Band "Salon 4b" spielt am Samstag (24.2.) um 19.30 Uhr im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die sechsköpfige Gruppe lässt Besucher in der historischen Maschinenhalle den Winter vergessen. Violine, Steel-Drums, Bass, Gitarre, Saxofon und Percussions sorgen für sommerliche Stimmung mitten in der kalten Jahreszeit.

"Die Musik von Salon 4b lässt Bilder im Kopf entstehen. Man fühlt sich plötzlich wie im Urlaub", sagt LWL-Museumsleiter Dr. Arnulf Siebeneicker. Dabei reicht das Repertoire der Band weiter als nur karibische Klänge: Balkanbeats, Klezmermelodien und lyrischer Tango stehen ebenso auf dem Programm. "Alle Stücke haben eines gemeinsam, sie verbreiten gute Laune", so Arnulf Siebeneicker weiter.

Martin Buschmann (Gesang) führt durch den Abend und erklärt Details zur Musik und den Instrumenten. Er beantwortet unter anderem die Frage, woher die Steel-Drum stammt und was sie so besonders macht. Ein besonderer Höhepunkt des Abends ist die Premiere eines neuen Liedes der Band. Buschmann hat es eigens für die besondere Stimmung des LWL-Industriemuseums geschrieben: Die Besucher können sich auf die Uraufführung freuen.

"Salon 4b" besteht aus den Musikern Martin Buschmann (Gesang und Saxofon), Bea Bernert (Steeldrum), Jürgen Bruhn (Gitarre und Ukulele), Rainer Buschmann (Violine), Mathias Schubert (E-Bass) und Christoph Hermsen (Percussion). Die Gruppe besteht bereits seit 2005. Vier der sechs Mitglieder tragen einen Namen, der mit "B" beginnt, so erklärt sich der Bandname.

Der Eintritt beträgt 12 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer
02363 97070 oder schiffshebewerk@lwl.org

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
"Salon 4b"; spielen am 24.2. im LWL-Industriemuseum.
Foto: privat


Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen