Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm28176



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 22.10.12

Rundgang und Gespräch über "Bilder im Kopf" beim Imbiss
Erlebnisführung im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

Hattingen (lwl). Welche Ereignisse haben die Welt verändert? Welche Personen wurden zu Helden und welche zu tragischen Figuren der Zeitgeschichte? Um diese Fragen geht es bei einer "Erlebnisführung durch die Ausstellung "Bilder im Kopf - Ikonen der Zeitgeschichte", zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag, 27. Oktober, um 18 Uhr in sein Industriemuseum Henrichshütte Hattingen einlädt.

Gemeinsam geht die Gruppe in der Schau Schlaglichtern der Geschichte nach. Anschließend geht es in einem lockeren Gespräch bei einem Imbiss um die Bildikonen, die in den Köpfen der Teilnehmer am Nachhaltigsten gewirkt haben. Maximal 20 Personen können an der eineinhalbstündigen Aktion teilnehmen. Kosten: 8 Euro. Anmeldung nimmt das LWL-Industriemuseum unter Telefon 02324 9247-140 entgegen.

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Sinnbild deutscher Teilungsgeschichte: Bereitschaftspolizist Conrad Schumann flüchtet am 15. August 1961 in den französischen Sektor von Berlin.
Foto: ullstein bild – Chronos Media GmbH



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen