Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm28089



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 08.10.12

Auf den Spuren der Kelten mit dem Förderverein des LWL-Museums für Archäologie

Herne (lwl). Wie haben sie gelebt, wie haben sie sich geschmückt und womit haben sie gekämpft? Das ganze Wochenende steht am 13. und 14. Oktober für alle, die kurzentschlossen sind, im Zeichen der Kelten. Der Bus des LWL-Museums für Archäologie in Herne nimmt alle mit, die Lust auf eine Erkundung dieser Kultur haben. Auf dem Programm stehen Führungen, Besichtigungen und die Keltenausstellung in Stuttgart. Interessierte können sich noch bis zum 9. Oktober anmelden. Die Kosten für Bus, Führungen und Eintritte belaufen umfassen 110 Euro. Die Übernachtung zahlt jeder Teilnehmer vor Ort (DZ 60 Euro, EZ 40 Euro inkl. Frühstück).

Los geht es am Samstag (13.10.) bereits um 6.50 Uhr - Treffpunkt ist das LWL-Museum in Herne. Erster Haltepunkt ist die Heuneburg bei Hundersingen. Dort wartet nicht nur eine keltische Siedlung auf die Exkursionsteilnehmer. Es gibt einen Rundgang mit einem wissenschaftlichen Mitarbeiter durch das Keltenmuseum sowie durch das Freilichtmuseum Heuneburg. Gemeinsam wird der imposante Grabhügel Hohmichele erforscht. Am Sonntag steht die Keltenausstellung im Landesmuseum Stuttgart auf dem Programm. Anschließend geht es zum Fürstengrab von Hochdorf. Um ca. 17 Uhr treten alle zusammen die Heimreise an, die Ankunft in Herne wird gegen 21.30 Uhr sein.

Die Veranstaltung gehört zu einer Reihe von Exkursionen zu aktuellen Ausstellungen und Fundplätzen, die der Verein der Freunde und Förderer des LWL-Museums für Archäologie in Herne e.V. jedes Jahr anbietet. Eingeladen sind nicht nur Mitglieder des Vereins, sondern alle Interessierten. Weitere Informationen zur Exkursion sowie zur Anmeldung und zu den Kosten gibt es während der Öffnungszeiten im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) oder telefonisch unter 02323 94628-0 oder -24.


Termin und Kosten:

13./14.10.2012: Exkursion "Auf den Spuren der Kelten 2"
•Kosten: 110,00 Euro pro Person, zzgl. Übernachtungskosten (Doppelzimmer 60 Euro, Einzelzimmer 40 Euro inkl. Frühstück)
•Eine Anmeldung ist erforderlich und spätestens bis zum 9.10. möglich


LWL-Museum für Archäologie
Europaplatz 1
44623 Herne
Tel. 02323 94628-0
http://www.lwl-landesmuseum-herne.de


Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Katja Burgemeister, LWL-Archäologie für Westfalen, Telefon: 0251 591-8921.
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Birkenrindenhut, Goldschale und Goldornat aus dem "Fürstengrab" von Eberdingen-Hochdorf, Kr. Ludwigsburg, um 530 v. Chr. Der Tote wurde mit seinen Rangabzeichen, darunter der goldene Halsring, die goldenen Fibeln und der Hut aus Birkenrinde, bestattet. Der Dolch, das Gürtelblech und die Schuhe wurden vermutlich eigens für die Bestattung mit Goldblech überzogen. Landesmuseum Württemberg, Stuttgart.
Foto: H. Zwietasch; Landesmuseum Württemberg, Stuttgart



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen