Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm28073



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 02.10.12

Weltreise in 3D
Diashow im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Waltrop (lwl). Zu einer Weltreise in 3D lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Dienstag, 16. Oktober, in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg ein. Winfried Patzer und Prof. Werner Weiser, der als einer der renommiertesten 3D-Fotografen Deutschlands gilt, sind zu Gast. Im Rahmen der Ausstellung "Kaiser, Kohle und Kanal in 3D. Stereofotografie von 1900 bis heute" präsentieren sie im Hafengebäude am Oberwasser ab 19.30 Uhr Bilder, die faszinierende räumliche Eindrücke vermitteln.

Der Stereofotograf Winfried Patzer aus Bergisch-Gladbach ist seit 30 Jahren mit der Kamera im Revier unterwegs. Mit seinen Stereobildern hat er den Wandel der Region vom Ende der Schwerindustrie bis zur künstlerischen Umgestaltung der Halden und Fabrikgelände dokumentiert. Seine plastischen Fotos bringen den Besuchern die Industrielandschaft zwischen Dortmund und Duisburg auf ungewöhnliche Weise nahe.

Im Anschluss präsentiert der Wuppertaler Prof. Werner Weiser eine Auswahl seiner besten Landschaftsbilder aus aller Welt. Sie sind in den Alpen, am Mittelmeer und in den Nationalparks der USA entstanden. Der bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnete Fotokünstler arbeitet mit einer 80 Jahre alten Stereokamera. Er hat ein Buch zur technischen Entwicklung der Stereofotografie veröffentlicht, das zum Standardwerk geworden ist.
Der Eintritt zu diesem Vortragsabend ist frei.

Die Ausstellung "Kaiser, Kohle und Kanal. Stereofotografie von 1900 bis heute" ist im Hafengebäude des LWL-Industriemuseums Schiffshebewerk Henrichenburg noch bis zum 21. Oktober zu sehen.


Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Dr. Arnulf Siebeneicker, Telefon: 02363 9707-0, schiffshebewerk@lwl.org.
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Winfried Patzer bringt mit seinen Fotos den Besuchern das Ruhrgebiet nahe.
Foto: W. Patzer.



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen