Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm28026



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 25.09.12

"Renn wenn du kannst" - ein Film ohne Berührungsängste
Filmreihe "Mensch oder Monster? Behinderung in der Filmgeschichte"

Münster (lwl). In der Filmreihe "Mensch oder Monster? Behinderung in der Filmgeschichte" zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Mittwoch, 26. September, um 19 Uhr im "Cinema & Kurbelkiste" den Film "Renn wenn du kannst" (Deutschland 2010), in dem die beginnende Freundschaft zwischen dem querschnittsgelähmten Studenten Ben und seinem neuen Zivi Christian durch die Cellistin Annika auf eine harte Probe gestellt wird.

Nicole Sicking (Koordination Freiwillige Dienste im Stift Tilbeck) stellt den Film vor und beantwortet im anschließenden Filmgespräch weitere Fragen dazu. Die Moderation übernimmt Holger Lüsch von Cinema/Die Linse.

Der Film fragt, wie Freundschaft funktioniert, wenn Liebe dazwischenkommt und wie Liebe und Sex funktionieren, wenn man im Rollstuhl sitzt. Er wirft einen unverkrampften Blick auf das Leben mit einer Schwerbehinderung. Hier gibt es - bei allen Schwierigkeiten und Problemen - auch schöne und ganz alltägliche Seiten. Und es geht - behindert oder nicht - um Dinge wie Liebe und Freundschaft.

Die Filmreihe findet im Rahmen der Reihe "Drehbuch Geschichte" statt und wird vom LWL-Medienzentrum für Westfalen in Kooperation mit dem Geschichtsort Villa ten Hompel und dem Verein "Die Linse" angeboten.

Weitere Informationen:
http://www.cinema-muenster.de

Veranstaltungsort:
Cinema & Kurbelkiste
Warendorfer Straße 45
48145 Münster
Telefon: 0251 30300

Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Foto zur Mitteilung
Der LWL zeigt in der Filmreihe „Mensch oder Monster?“ den Film „Renn wenn du kannst“.
Foto: Zorro Film



Die gezeigten Fotos stehen im Presseforum des Landschaftsverbandes zum Download bereit.



Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen