Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
Logo des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

Landschaftsverband Westfalen-Lippe
http://www.lwl.org

URL dieser Seite: http://www.lwl.org/pm27843



Presse-Infos | Kultur

Mitteilung vom 29.08.12

Münster: Presse-Einladung zum Pressegespräch
Ausstellungseröffnung "Wale - Riesen der Meere"

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

fast die halbe Ausstellungsfläche ist für sie reserviert - die Wale.
Am 20. September eröffnet das LWL-Museum für Naturkunde in
Münster die neue Sonderausstellung über die Riesen der Meere,
dann erobern Pottwal, Buckelwal, Delfin & Co. das Museum des
Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

Ozeane und Meere und einige große Flusssysteme sind der Lebensraum dieser faszinierenden Tiergruppe. Die verschiedenen Arten zeigen vielseitige Anpassungen an den Lebensraum Wasser. Manche Wale entwickelten sich dabei zu den größten Tieren, die jemals die Erde bewohnten.

Einige Arten, wie etwa die Schweinswale, sind jedoch wiederum ausgesprochen klein. Der Mensch weiß bisher noch sehr wenig über diese Riesen und Zwerge der Meere.
Die Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde stellt alle Facetten dieser faszinierenden Tiere vor und ermöglicht einen unmittelbaren Zugang zu den Riesen der Meere. Wir laden Sie ein zum

Pressegespräch
zur Ausstellungseröffnung "Wale - Riesen der Meere"

am Mittwoch, 19. September, um 11 Uhr

im LWL-Museum für Naturkunde an der Sentruper Str. 285 in 48161 Münster.


Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:
LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch wird erste Einblicke zur Ausstellung geben, Museumsleiter Dr. Alfred Hendricks erläutert die Vorgeschichte zur neuen Sonderausstellung, durch die Ausstellung führen Sie anschließend die drei Ausstellungsmacher Judith Becker, Dr. Thorsten Pickel und Dr. Jan Ole Kriegs. Ein Vertreter von National Geographic Deutschland erläutert Ihnen das Crittercam-Projekt.

Und damit Ihnen das Warten nicht lang wird, haben wir Ihren "Walzettel" schon mal beigefügt.

Grüße aus dem LWL-Walamt

Frank Tafertshofer

Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Verena Rösler, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org


Anlagen:
Anlage 1: Walzettel.pdf



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.





Das Presseforum des Landschaftsverbandes im Internet: http://www.lwl.org/pressemitteilungen